Trennstufen

Der Träger ermöglicht die platzsparende Integration von 12 mm Ex i-Trennstufen in die I/O-Ebene der Prozessleitsysteme (Bild: R. Stahl)

Damit wird die Installation und Verdrahtung von Trennstufen an I/O-Karten in Automatisierungssystemen aller Hersteller drastisch vereinfacht. Vorkonfektionierte Verbindungskabel senken das Risiko für Fehlverdrahtungen. Gleichzeitig reduziert sich die Installationszeit durch die werkzeuglose Montage der Trennstufen um bis zu 40 Prozent. Die Integrationslösung eignet sich vor allem für Projekte mit hohen Kanalzahlen. Die neuen Pac-Träger stehen als 8- und 16-Slot Ausführungen zur Verfügung und ermöglichen den Anschluss von bis zu 32 Signalen. Die Variante mit 8 Slots ist nur 110 mm breit. Selbst eine zusätzliche HART-Multiplexer Kopplung erhöht den Platzbedarf lediglich um nur 36 mm. Mit der 16 Slot-Ausführung steigert sich die Kanaldichte weiter. Die Geräte und der Träger sind für den Einsatz in der Zone 2 zugelassen – ideal für den reibungslosen Einsatz in dezentralen Installationen. Der Pac-Träger kann auch für Anwendungen der funktionalen Sicherheit bis SIL 3 zum Einsatz kommen. Die komplette Lösung ist für einen weiten Temperaturbereich geeignet – je nach Ausführung von -40 bis +70°C. Ein redundanter Anschluss an zwei 24 V DC-Stromversorgungen zur Steigerung der Verfügbarkeit ist optional möglich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

R. STAHL Schaltgeräte GmbH

Am Bahnhof 30
74638 Waldenburg
Germany