Pilz_TÜVSüd_IEC62443-4-1

Pilz nimmt als Hersteller sicherer Automatisierungslösungen Safety- sowie Industrial-Security-Aspekte gleichermaßen in den Blick. (Bild: Pilz )

TÜV Süd hat die Entwicklungsprozesse von Pilz geprüft und nach der internationalen Security-Norm IEC 62443-4-1 zertifiziert. Demnach erfüllt das Unternehmen die Anforderungen der Norm, betrachtet vorausschauend mögliche Risiken und stellt so die Security seiner Produkte bereits in der Entwicklung sicher. Pilz verfügt bereits über die Functional-Safety-Management-Zertifizierung

Die internationale Normenreihe IEC 62443 schafft den normativen Rahmen für die Industrial Security in der Automatisierung. Für die secure-Produktentwicklung beschreibt die untergeordnete Norm IEC 62443-4-1 Anforderungen an einen sogenannten Security Development Lifecycle Prozess (SDL). Dieser soll sicherstellen, dass Schwachstellen während des gesamten Lebenszyklus von System und Einzelkomponenten erkannt und ausgeschlossen werden. Dafür fordert der Prozess beispielsweise auch, dass Entwickler entsprechend qualifiziert und geschult sind, dass die Security-Anforderungen bis hin zur Implementierung nachvollziehbar sind und alle notwendigen Security-Tests durchgeführt werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Pilz GmbH & Co. KG

Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Germany