Dass in diesem Jahr alles anders ist als früher, das spiegelt sich schon im Namen des „Automobil-Elektronik Kongress – special 2020“ wider, aber in Zeiten der Covid-19-Pandemie war eine Präsenzveranstaltung in Ludwigsburg unmöglich, so dass die Veranstaltung jetzt rein virtuell am 23. und 24. November 2020 im Internet stattfindet – natürlich mit vielen Möglichkeiten zum Netzwerken.

Automobil-Elektronik Kongress 2020: Internet statt Ludwigsburg

In diesem Jahr findet das Automobil-Elektronik-Kongress – special 2020 nicht wie hier in 2019 in Ludwigsburg, sondern rein virtuell statt.

In diesem Jahr findet das Automobil-Elektronik-Kongress – special 2020 nicht wie hier in 2019 in Ludwigsburg, sondern rein virtuell statt. Matthias Baumgartner

In gewohnter Art und Weise hat der Fachbeirat dieses Traditions-Events, der in diesem Jahr zum 24. Mal stattfindet, sehr hochrangige Referenten gewonnen, die rund die Themenkreise Software-Defined Car, 5G und danach, autonome Mobilität, Cybersecurity und Elektromobilität referieren und diskutieren. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Klaus Büttner, Executive Vice President Intelligent Body & Cockpit bei Volkswagen Group Car – und zwar zum Thema „Holistische Software-Strategie für die anstehende Premium-Architektur“.

Rückblick: So verlief der Automobil-Elektronik Kongress 2019

Software-Defined Car

Im Themenblock „Das Software-Defined Car ermöglichen“ informiert ein wohlbekannter Branchen-Insider die Teilnehmer, der zuerst bei Audi und dann bis vor kurzem bei BMW in Führungspositionen rund um das automatisierte Fahren verantwortlich war. Alejandro Vukotich erklärt in seiner Funktion als Industry Advisor, wie die Disruption als Möglichkeit dienen kann, die Führungsrolle zurück zu erlangen. Als nächster Sprecher geht Gary Hicok, Senior Vice President of Hardware Development bei Nvidia, darauf ein, wie sich die Architektur des Software-Defined Car umsetzen lässt. Marek Neumann, CTO Europe und Director des Automotive Engineering Lab bei Huawei Technologies Düsseldorf, beleuchtet im Anschluss daran die Transformation zum Software-Defined Vehicle.

Die Referenten und ihre Themen

Bildergalerie
Ricky Hudi, CEO, Future Mobility Technologies GmbH, will make the introduction and be the chaiman of the Monday sessions.
Holistic Software Strategy for the Upcoming Premium Architecture will be the topic of Dr. Klaus Büttner, Executive Vice President Intelligent Body & Cockpit, Volkswagen Group Car. Software Organization
Industry Advisor Alejandro Vukotich will talk about Disrupting as an Opportunity to regain Leadership.
Architecting the Software-Defined Car will be the focus topic of Gary Hicok, Senior Vice President of Hardware Development, Nvidia.
Marek Neumann, CTO Europe, Director Automotive Engineering Lab, Huawei Technologies Duesseldorf GmbH, will talk about Transformation to the Software-Defined Vehicle.
The Evolution of the ‘Vehicle Defining the Software’ to the ‘Software Defining the Vehicle – this will be topic of Chuck Brokish, Director of Transportation Business Development, Green Hills Software.
Anup Sable, Chief Technology Officer, KPIT Technologies GmbH, will focus on  Increasing Importance of Software Integration in the Journey from Prototype to Production.
5GAA Paving the Way for Cooperative Autonomous Mobility is the main theme for Christoph Voigt, Chairman of the Board, 5GAA & Head of R&D Connectivity, Audi AG
Nakul Duggal, Senior Vice President & General Manager Automotive, Qualcomm Inc., will talk about riving Forward Change: How Digitalization and 5G Technology is Transforming the Automotive Industry.
Car Lighting as a Communication Tool – Dr. Wolfgang Huhn, Head of Light and Sight, Audi AG, will give a speach on this topic. He will also be the chairmann of the Tuesday sessions.
Sascha Pallenberg, Head of Digital Transformation, Daimler AG will talk about Mobility as Next Big Thing.
Autonomy, from Hype to Realization – Technology and Market Dynamics: NXP Semiconductor's Chief Technology Officer Lars Reger will give insight into this topic.
Peter Zhou, Dean of Tencent Mobility Academy, Tencent Inc. gives insight into the New Trend of Digital Transformation in Chinese Automotive Industry.
The Founder and CEO of AutoX Inc, Prof. Jiangxiong Xiao, will talk about A New Age of Selfdriving Cars.
Dr. Jan Holle, Lead Product Manager IDPS, Escrypt GmbH, will give 5 Insights how to Master Cybersecurity Risks During the Vehicle Life Cycle.
Driving Cost-Effective Cyber Security Compliance with Innovation will be Ofer Ben-Noon's topic. He is Co-Founder & CEO at Argus Cyber Security.
Eeuwke Wielinga, Director R&D Engineering Division, ICT Group, will talk about Software Launch Excellence in the Software Defined Vehcile Era.
Martin Ridder, General Manager Europe, SafeRide Technologies, will focus on A Revolutionary Approach to Vehicle Health Management Using Deep Learning AI Technology.
Dr. Dirk Walliser, Senior Vice President Research & Development Innovation & Technology, ZF Friedrichshafen AG, will put the focus on Next Generation E-Mobility – How to be Ready for all Future Powertrain Scenarios.
Perspectives of Porsche on Charging & Connect: This is the topic Dr. Oliver Seifert, Vice President R&D Electric/Electronics at Porsche AG, will talk about.
Tino Schulze, Executive Vice President, dSPACE GmbH, will give insight into he Dilemma of Simulation and Reality – Comprehensive Test Strategies for Safe Vehicles.
Shift Left in xEV Development – Form Concept to Product will be the topic of Prof. Andreas Hoffmann, Vice President & General Manager, Synopsys GmbH.
Dr. Bernhard Kaiser, Principal Safety Consultant, ANSYS Germany GmbH, will conclude the event talking about A Model-Based Workflow for ADAS and AD Incorporating SOTIF, FuSa and Simulation.
Discover the <a href="https://www.automobil-elektronik-kongress.de/" target="_blank">Automobil-Elektronik-Congress – Special 2020 here </a>

Focus Technologies, Teil 1

Das digitale Format bietet auch neue Möglichkeiten: So weisen an jedem Tag in der Rubrik „Focus Technologies“ Unternehmen in fünfminütigen Vorträgen auf besondere Problematiken und Lösungen hin. Am ersten Tag informieren in dieser Rubrik Green Hills Software und KPIT Technologies. Während Chuck Brokish, Director of Transportation Business Development bei Green Hills Software über die Evolution vom “Fahrzeug, das die Software definiert“ zu „Software, die das Fahrzeug definiert“ berichtet, widmet sich Anup Sable, Chief Technology Officer bei KPIT Technologies, der zunehmenden Bedeutung der Software-Integration während der Reise vom Prototyp zur Produktion.

Impressionen vom 23. Automobil-Elektronik Kongress in Ludwigsburg

5G und jenseits von 5G

Weil 5G beim automatisierten Fahren eine sehr wesentliche Rolle spielen wird musste das Thema nach Ansicht des Fachbeirats unbedingt auf die Agenda. Zunächst spricht Christoph Voigt, Chairman of the Board bei der Organisation 5GAA sowie Head of R&D Connectivity bei Audi, darüber, wie sich der Weg für kooperative autonome Mobilität bereiten lässt. Ergänzend hierzu zeigt Nakul Duggal, Senior Vice President & General Manager Automotive bei Qualcomm, anschließend auf, wie Digitalisierung und 5G-Technologie die Automobilbranche transformieren.

Blick in die Zukunft

Mit hochkarätigen Sprechern und aktuellsten Themen wird die Stimmung genauso exzellent sein wie in 2019 in Ludwigsburg. Hier im Bild (v.l.n.r.) Wolf-Henning Scheider (ZF), Dr. Christoph Grote (BMW) und Dr. Thomas M. Müller (Volkswagen).

Mit hochkarätigen Sprechern und aktuellsten Themen wird die Stimmung genauso exzellent sein wie in 2019 in Ludwigsburg. Hier im Bild (v.l.n.r.) Wolf-Henning Scheider (ZF), Dr. Christoph Grote (BMW) und Dr. Thomas M. Müller (Volkswagen). Matthias Baumgartner

Mit seinem Vortrag „Fahrzeugbeleuchtung als Mittel zur Kommunikation“ stimmt Dr. Wolfgang Huhn, Leiter des Bereichs Licht und Sicht bei Audi, die Teilnehmer auf den abendlichen Event ein. Wie immer bei der Abendveranstaltung des Kongresses steht auch hier Networking pur auf dem Programm – angepasst an die Möglichkeiten der virtuellen Welt. Details hierzu stehen im Programm auf der Website www.automobil-elektronik-kongress.de.

Während Ricky Hudi, CEO von Future Mobility Technologies und Vorsitzender des Fachbeirats, durch den ersten Tag führt, übernimmt Dr. Wolfgang Huhn, Leiter des Bereichs Licht und Sicht bei Audi, als „Host of the day“ die Moderation des zweiten Vortragstages.

Den Auftaktvortrag am 24.11. hält Sascha Pallenberg, Head of Digital Transformation bei Daimler, unter dem Titel „Mobilität als nächstes großes Ding“.

Autonome Mobilität

Die Session „Auf dem Weg zur autonomen Mobilität“ eröffnet Lars Reger, Chief Technology Officer bei NXP Semiconductors, indem er über „Autonomie, vom Hype zur Umsetzung – Technologie und Marktdynamik“ referiert. Wie der “neue Trend der digitalen Transformation in der chinesischen Automobilindustrie“ aussieht, das erläutert Peter Zhou, Dean of Tencent Mobility Academy bei Tencent, bevor Prof. Jiangxiong Xiao, Gründer und CEO von AutoX „ein neues Zeitalter der selbstfahrenden Autos“ ins Zentrum seines Vortrags rückt.

Bildergalerie
Auch in diesem Jahr war der Automobil-Elektronik Kongress komplett ausgebucht.
Alle Referenten waren über die Großbildwand gut zu sehen.
In bewährter Art und Weise führte am ersten Tag Christoph Kellerwessel (E/E-Leiter bei Ford) durch das Programm, ...
...während Ricky Hudi (FMT) am zweiten Tag die Moderation übernahm. Ricky Hudi erklärte in seiner Anmoderation: „Gerade aus Ludwigsburg sind auch in schwierigen Zeiten viele aktive Impulse in die Unternehmen rausgegangen.“
In den Pausen war Networking pur angesagt, während sowohl die Kaffeemaschinen als auch die Eismaschinen auf Hochtouren liefen.
In diesem Jahr war die internationale Beteiligung noch höher als in den Vorjahren. Es reisten Besucher aus den USA, Asien (primär China, ­Japan und Korea) und Europa nach Ludwigsburg.
Sowohl die Atmosphäre als auch die Stimmung waren exzellent. Hier im Bild (v.l.n.r.) Wolf-Henning Scheider (ZF), Dr. Christoph Grote (BMW) und Dr. Thomas M. Müller (Volkswagen).
Der 24. Automobil-Elektronik Kongress findet von 23. bis 24. Juni 2020 statt.

Cybersecurity und mehr

Am zweiten Tag stehen die Focus Technologies zunächst ganz unter dem Motto Security. So liefert Dr. Jan Holle, Lead Product Manager IDPS bei Escrypt, „fünf Einblicke, wie sich Cybersecurity-Risiken über die Lebensdauer des Fahrzeugs beherrschen“ lassen. Ofer Ben-Noon, Mitgründer und CEO von Argus Cyber Security, bringt binnen fünf Minuten auf den Punkt, wie sich „kosteneffektive Cybersecurity-Compliance mit Innovation vorantreiben“ lässt.

Auch Eeuwke Wielinga und Martin Ridder informieren im Rahmen von Focus Technologies hochkompakt zu aktuellen Themen. Als Director der R&D Engineering Division bei der ICT Group hat sich Eeuwke Wielinga das Thema „Software Launch Excellence in der Ära der Software-Defined Vehicles“ ausgesucht, während Martin Ridder, General Manager Europe bei SafeRide Technologies, „einen revolutionären Ansatz für das Vehicle Health Management mit Hilfe von Deep-Learning-KI-Technologie“ in seinem 5-Minuten-Vortrag vorstellt.

Elektromobilität

Auch das 2020er Special des Automobil-Elektronik-Kongresses wird wieder sehr international.

Auch das 2020er Special des Automobil-Elektronik-Kongresses wird wieder sehr international. Matthias Baumgartner

Dr. Dirk Walliser, Senior Vice President Research & Development Innovation & Technology bei ZF Friedrichshafen spricht als erster Redner im Themenblock Elektromobilität mit dem Titel „Die nächste Generation der Elektromobilität – Wie man für alle zukünftigen Szenarios des Antriebsstrangs vorbereitet ist“. Dr. Oliver Seifert, Vice President R&D Electric/Electronics (und damit E/E-Leiter) von Porsche wirft dann einen Blick auf die „Perspektiven von Porsche in den Bereichen Laden & Verbinden“.

Dr. Martin Gall, CEO & CTO der Dräxlmaier Group, sowie Dr. Grzegorz Ombach, Executive Vice President Battery Systems bei der Dräxlmaier Group, titulieren ihren gemeinsamen Vortrag mit „Status GO for Battery Electronics 2025“. In einer anschließenden Podiumsdiskussion stellen sich die Referenten im Bereich Elektromobilität dem direkten Austausch untereinander sowie den Fragen der Konferenzteilnehmer.

Tools für das Software-Defined Car

Ohne die passenden Tools lassen sich keine Software-Defined Cars realisieren. Daher informieren in den letzten drei Vorträgen der Veranstaltung drei Insider, wie Tools das Software-Defined Car ermöglichen können. Den Anfang macht Tino Schulze, Executive Vice President bei dSPACE, indem er auf das „Dilemma von Simulation und Realität“ eingeht, um dann „umfangreiche Teststrategien für sichere Fahrzeuge“ vorzustellen. Prof. Andreas Hoffmann, Vice President und General Manager bei Synopsys, hat „Shift Left in xEV Development – From Concept to Product” als Vortragstitel gewählt. Zur Abrundung stellt Dr. Bernhard Kaiser, Principal Safety Consultant bei Ansys, „einen modellbasierten Workflow für ADAS und AD, der SOTIF, FuSa und Simulation einschließt“, vor.

Weitere Details zu den Sprechern und zum Ablauf stehen auf der Website www.automobil-elektronik-kongress.de.

Mehr über die Inhalte des Automobil-Elektronik Kongress 2019 in Ludwigsburg finden Sie hier.