Escrypt  und Marvell, ein Halbleiterhersteller im Bereich Netzwerkinfrastruktur, bieten eine gemeinsame Lösung für die sichere Ethernet-basierte Onboard-Kommunikation in Fahrzeugen an.

Lösung für das Automotive-Ethernet von Marvell und Escrypt

Marvell und Escrypt haben eine integrierte Automotive-Ethernet-Lösung vorgestellt. Escrypt

Auf dem Marvell 88Q5050 Automotive Secure Switch sind die Firewall Cycur Gate und das Angriffserkennungssystem von Escrypt integriert. Kunden im Automobilsektor sollen dadurch eine bessere End-to-End-Sicherheit erhalten.

Der Marvell 88Q5050 ist ein Automotive-Ethernet-Gigabit-Switch mit IT-Security-Merkmalen, die manipulativen Zugriff auf den Datenverkehr im Fahrzeug verhindern sollen. Mittels Deep-Packet-Inspection (DPI) und Trusted-Boot-Funktionalität soll der Switch die IT-Sicherheit von Automotive-Ethernet-Netzwerken erhöhen. Er unterstützt zudem Black- und Whitelisting an allen Ethernet-Ports.

Als integrierter Bestandteil des Switches unterstützt die Automotive-Firewall Cycur Gate alle Filtermechanismen: Stateless-Packet-Inspection, Dynamic-Stateful-Inspection und Deep-Packet-Inspection. Der gesamte Packet-Flow wird zentral überwacht und verwaltet, so dass keine Interferenzen mit dem Host-Kontroller der einzelnen ECUs auftreten sollen. Die Firewall unterstützt wichtige Routing-Verfahren und kann auf dem Switch sowohl als Library als auch als Stand-alone-Lösung verwendet werden. Zudem nutzt Cycur Gate die Hardwarebeschleunigung auf dem Switch. Switch-Hard- und -Software sind algorithmisch eng miteinander verwoben, so dass die Firewall die meisten Datenpakete mit Wirespeed verarbeiten soll.