Mit dem Deepcover Automotive Secure Authenticator DS28E40 von Maxim Integrated können Originalkomponenten authentifizieren, um die Sicherheit und die Datenintegrität von Fahrzeugsystemen zu verbessern und gleichzeitig die Komplexität und die Code-Entwicklung zu reduziere. Maxim Integrated ergänzt mit dem DS28E40 seine AEC-Q100 Grade-1-Lösungen für Automotive-Systeme. Dieser Authenticator-IC stellt sicher, dass nur Originalkomponenten für viele elektronische Systeme verwendet werden. Beim Deepcover-Authenticator DS28E40 handelt es sich um eine 1-Wire-Lösung mit festgelegter Funktion, die die Leistungsstandards des AEC-Q100-Standards Grade 1 erfüllt und Mikrocontroller-basierte Ansätze ersetzt.

Der DS28E40 ist in einem kompakten, 4 mm x 3 mm großen TDFN-Gehäuse untergebracht und arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis +125 Grad Celsius.

Der DS28E40 ist in einem kompakten, 4 mm x 3 mm großen TDFN-Gehäuse untergebracht und arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis +125 Grad Celsius. Maxim

Der Baustein mit fester Funktion bietet OEMs ein gezieltes Algorithmus- und Befehls-Toolset, um ihre spezifischen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Komplexität des Systemdesigns und den damit verbundenen Code-Entwicklungsaufwand zu reduzieren. Das asymmetrische ECDSA-Verfahren (ECC-P256-Kurve) mit öffentlichem/privatem Schlüssel und andere Algorithmen zur Schlüsselauthentifizierung sind in den IC integriert. Die 1-Wire-Schnittstelle kombiniert Stromversorgung und Kommunikation auf einem einzigen Pin und benötigt daher nur zwei Verbindungen einschließlich des Masse-Pins. Weniger Verbindungspins verringern die Kosten und erhöhen die Zuverlässigkeit, da kleinere Kabelbäume zur Verbindung eines Steuergeräts mit einem entfernten Endpunkt möglich sind.