Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

29. Mai. 2017 | 08:35 Uhr
Immersion: Um korrekte Kompromisse zu erzielen, müssen sich Alternativen in einer leicht verständlichen Weise vergleichen lassen. Die Ausgabe von Mentor Graphics Capital Integrator zeigt den Vergleich von zwei Designalternativen und ihre Auswirkungen auf verschiedene Aspekte des Designs.
Innovationsförderung bei Systemdesign und Kabelbaumfertigung

Immersion, der unbekannte Wettbewerbsvorteil

Technische Innovationen sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Dies gilt nicht nur, weil die Konkurrenz aus aufstrebenden Automobil-Exportländern wie China und Indien zunimmt, sondern auch weil sich das Tempo in der Branche beschleunigt. Dieser Beitrag beschreibt, wie Software-Tools, die in der virtuellen Realität bekannte Immersion nutzen, um die Kreativität von Ingenieuren beim Design und in der Fertigung zu fördern.Weiterlesen...

26. Mai. 2017 | 08:19 Uhr
Con Car Expo 2
Fachmesse Con Car Expo 2017

Das Auto der Zukunft ist digitalisiert, vernetzt und selbstfahrend

Die Digitalisierung schafft die Voraussetzungen, dass künftige Fahrzeuggenerationen untereinander, mit dem Fahrer und der Umwelt kommunizieren. Sie gilt als Schlüssel zum automatisierten und vernetzten Fahren. Welche Hürden noch bestehen und wie sich die Mobilität ändern wird, sind Themen der internationalen Fachmesse „Con Car Expo 2017“ und der parallel stattfindenden Fachkonferenzen im Juli 2017 in Berlin.Weiterlesen...

24. Mai. 2017 | 15:34 Uhr
Teaser-Pic
Datenbasierte Dienste für das vernetzte Automobil

Big Data gegen Nebel, Schnee oder Glätte: Inrix Road Safety

Schwierige Wetterbedingungen wie Nebel, Schnee oder Glätte stellen nach wie vor ein Sicherheitsrisiko für Autofahrer dar. Datenbasierte Automotive-Dienste wie Inrix Road Safety verknüpfen Daten und analysieren sie in Echtzeit, um vor gefährlichen Straßenbedingungen auf der Strecke zu warnen. Dafür greift das System auf Fahrzeugsensordaten und Vorhersage-Technologien der Global Weather Corporation zurück.Weiterlesen...

24. Mai. 2017 | 14:15 Uhr
Matthias Horn, Werkleiter Johnson Controls, präsentiert die 40-millionste AGM-Batterie, die in Zwickau produziert wurde (v.l.): Jürgen Ahnert, Matthias Horn, Gerald Otto (Mitglied Landtag Sachsen, Franziska Erdle (WV Metalle), Stefan Brangs (Staatssekretär Wirtschaftsministerium Sachsen), Sabine Zimmermann (Bundestagsabgeordenete), Mario Pecher (Landtagsabgeordneter Sachsen).
AGM-Batterie im Aufwind

40-millionste Autobatterie läuft vom Band

Johnson Controls, Weltmarktführer bei Autobatterien, erzielt einen neuen Produktionsrekord. Am Standort Zwickau produzierte das Unternehmen jetzt die 40-millionste AGM-Batterie (Absorbent Glass Mat). Aufgrund der steigenden Nachfrage will das Unternehmen die Produktion bis 2020 sogar verdreifachen.Weiterlesen...

23. Mai. 2017 | 10:10 Uhr
Grundsteinlegung bei Accumotive in Kamenz für die neue Batteriefabrik (v. l.): Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender Daimler), Bundeskanzlerin Angela Merkel, Stanislaw Tillich (Ministerpräsident Sachsen), Frank Deiß (Leiter Produktion Powertrain und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Untertürkheim), Frank Blome (Geschäftsführer Accumotive).
Elektro-Offensive

Daimler legt Grundstein für neue Batteriefertigung

Rund eine Milliarde Euro steckt Daimler in den Ausbau des weltweiten Batterie-Produktionsverbunds; davon gehen allein 500 Millionen an das Batteriewerk in Kamenz. Jetzt legte Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender von Daimler, gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel den Grundstein. 2018 sollen dann die ersten Batterien vom Band laufen.Weiterlesen...

23. Mai. 2017 | 08:26 Uhr
Bunsei Kure, CEO von Renesas (hier im Gespräch mit AUTOMOBIL-ELEKTRONIK-Chefredakteur Alfred Vollmer und Michael Hannawald, Europachef von Renesas, v.l.n.r): „Perspektivisch wollen wir unsere Fabrik in Naka für die Produkte und Prozesse einsetzen, mit denen wir uns von der Konkurrenz abheben, und das können wir vor allem mit Analog- und Mixed-Signal-Lösungen.“
Bunsei Kure, CEO von Renesas, über die Strategie des Halbleiter-Konzerns

Renesas-CEO: „Das Headquarter muss transparent sein“

Als der japanische Halbleiterhersteller Renesas die kalifornische Chipschmiede Intersil übernahm, begründete die Führung um CEO Bunsei Kure das unter anderem mit einem verstärkten Fokus auf Automotive. Doch die Zukunftsplanungen des japanischen Konzerns gehen noch erheblich weiter, wie Bunsei Kure im Gespräch mit AUTOMOBIL-ELEKTRONIK erklärte.Weiterlesen...

22. Mai. 2017 | 10:22 Uhr
Stromsensor-IC
Bis 100 A

Stromsensor-IC

Zu den neuen Stromsensoren von Allegro Microsystems zählt der ACS780xLR, ein voll integriertes lineares Stromsensor-IC in einem neuen Gehäuse ohne magnetischen Kern, das für AC- und DC-Messungen bis 100 A ausgelegt ist.Weiterlesen...

22. Mai. 2017 | 08:00 Uhr
Über 1 000 Teilnehmer aus Forschung, Lehre und Unternehmen aus der Automobilindustrie diskutierten in den Wiener Hofburg.
38. Wiener Motorensymposium

Die kommenden Jahre werden komplex – und teuer

Auf dem 38. Wiener Motorensymposium kristallisierten sich zwei Schwerpunkte heraus: Der elektrische Antrieb sowie die aktuell vordringliche Frage, wie beim Dieselmotor die Stickoxid-Emissionen in den Griff zu bekommen sind. Noch nie zuvor gab es ein derart klares und firmenübergreifendes Bekenntnis zur Elektromobilität auf dieser bisher sehr stark vom Verbrennungsmotor geprägten Veranstaltung.Weiterlesen...

18. Mai. 2017 | 16:26 Uhr
Wie das dynamische Laden von Elektroautos funktionieren kann, soll die Demonstration auf der FabricTeststrecke in Paris zeigen.
Auf Teststrecke bei Paris

Qualcomm demonstriert das dynamische Laden von Elektroautos

Auf einer Teststrecke bei Paris hat Qualcomm das dynamische Laden von Elektroautos demonstriert, also das Aufladen von Autos während der Fahrt. Das Unternehmen hat ein dynamisches Ladesystem (DEVC-System) entwickelt, das auf der kabellosen Qualcomm Halo-Ladetechnologie für Elektroautos basiert.Weiterlesen...

16. Mai. 2017 | 16:51 Uhr
Delphi wird Entwicklungspartner für die Plattform zum autonomen Fahren, die BMW, Intel und Mobileye gemeinsam entwickeln. Das Bild zeigt die Deutschlandzentrale des Unternehmens in Wuppertal.
Plattform zum Autonomen Fahren

Delphi wird Entwicklungspartner von BMW, Intel und Mobileye

Die Kooperationspartner BMW, Intel und Mobileye haben Automobilzuliefer Delphi als neuen Entwicklungspartner und Systemintegrator für ihre Plattform zum Autonomen Fahren aufgenommen. Die vier Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam ein Kooperationsmodell aufzusetzen, das skalierbare Lösungen für die Automobilindustrie sowie potenziell weitere Branchen liefert.Weiterlesen...