Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

Anzeige
Concept Engineering

Der digitale Bordnetz-Zwilling beschleunigt den Kfz-Service

Digitale Bordnetz-Zwillinge führen zu deutlichen Kosteneinsparungen im Kfz-Service und bei der Erstellung von Servicedokumenten. Akkurate Bordnetzmodelle in Kombination mit automatischer Schaltbildgenerierung ermöglichen gut lesbare, kompakte und variantenkorrekte Serviceschaltbilder.

Lesen Sie den gesamten Beitrag!

Die NEO-M9L-Module basieren auf der M9-GNSS-Plattform von U-Blox und verwenden Dead-Reckoning-Techniklen. (Bild: U-Blox)
Genaue Navigation mit sensorgestützter Spoofing-Erkennung

U-Blox stellt Dead-Reckoning-Modul mit zwei Ausgängen vor

U-Blox stellt eine Reihe vn Positionierungsmodulen für den Automotive-Bereich vor, die für Temperaturen bis +105 °C geeignet sind. Die NEO-M9L-Module und der M9140-KA-DR-Chip basieren auf der M9-GNSS-Plattform und verwenden Dead-Reckoning-Techniken.Weiterlesen...

Der ‚R-Car Starter Kit‘ von Renesas Electronics ist zertifiziert für die Microsoft Connected Vehicle Platform (MCVP) und Azure-IoT; dies erleichtert die Software-Entwicklung für Cloud-basierte Mobility Devices.
Automobilelektronik / Software-Entwicklung

Renesas kooperiert mit Microsoft für schnellere Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen

Der ‚R-Car Starter Kit‘ von Renesas Electronics ist jetzt als Entwicklungsumgebung für die Microsoft Connected Vehicle Platform (MCVP) verfügbar. Dadurch verringert sich der zeitliche Aufwand zur Software-Entwicklung für vernetzte Fahrzeugen.Weiterlesen...

Bild 1: Icon Radar erkennt sowohl statische als auch bewegte Objekte. (Bild: Magna)
Bildverarbeitung von Radar-Signalen

Umgebungserkennung: Imaging Radar statt Lidar?

Ist für das automatisierte Fahren zur vollständigen, präzisen und zuverlässigen Erfassung der Fahrzeugumgebung neben Kamera und Radar wirklich ein Lidar-Sensor erforderlich? Imaging Radar liefert zunehmend höhere Auflösungen, wie wir sie von Lidar-Sensoren kennen.Weiterlesen...

Das Auto der Zukunft ist Software-definiert. Dieses Konzept zeigt ZF unter anderem auf der IAA Mobility 2021. (Bild: ZF)
Modulares Konzept für E-Antriebe und Rechenpower für autonome Autos

IAA 2021: ZF zeigt modulares eDrive Kit und Supercomputer fürs Auto

Auf der IAA Mobility 2021 präsentiert ZF eine Lösung, die die Entwicklungszeit für E-Antriebe drastisch reduziert. Auch der Hochleistungsrechner ZF ProAI feiert eine Premiere.Weiterlesen...

Laurent Wrzosek, General Manager Hydrogen Storage Sytems - Zero Emission Division bei Faurecia (links) und Christophe Bouly, Zero Emission Division Vice President Fuel Cell Systems-Composite & Battery Solutions bei Faurecia (rechts), zeigen am Stand das Konzept für leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb. (Bild: Alfred Vollmer)
Konzept für leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb

IAA 2021: Faurecia setzt auf Nachhaltigkeit und Wasserstoff

Faurecia stellt auf der IAA Mobility 2021 in München eine Null-Emissions-Wasserstofflösungen vor. Und auch für die Nachhaltigkeit gibt es Neuigkeiten.Weiterlesen...

Moderner Auto-Innenraum mit projizierten Interfaces
Hochautomatisiertes Fahren bis Level 4

Modellentwicklung für autonome Fahrfunktionen

Mit dem autonomen Fahren steigen die Aufgaben der Software im Fahrzeug um ein Vielfaches. Nicht nur in höherer Komplexität, sondern auch in kürzeren Zyklen muss sie entwickelt werden. Anwender können Funktionen mittels Modellentwicklung prüfen und absichern.Weiterlesen...

Balkengrafik_Nutzung Assistenzsysteme
Elektronische Helfer haben hohe Akzeptanz

Dekra: Verkehrssicherheit durch Fahrerassistenzsysteme

Laut einer repräsentativen Befragung für den Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein (Dekra) durch das Markt- und Meinungsforschungsunternehmen Forsa ist die Einparkhilfe das am häufigsten genutzte Fahrerassistenzsystem.Weiterlesen...

ToF-Lidar arbeitet mit den kürzeren Wellenlängen, FMCW-Lidar mit den längeren Wellenlängen.
Höhere Auflösung, weniger Störungen

Warum FMCW-Lidar besser ist als ToF-Lidar – nicht nur beim automatisierten Fahren

Die ToF-Lidar-Sensoren haben noch viele Nachteile. Die neuen FMCW-Lidar-Systeme haben das Potenzial, die bisher genutzten ToF-Lidar-Sensoren abzulösen. Was steckt hinter der Technologie?Weiterlesen...

DC/DC-Wandler
Anzeige
TEP 40/60UIR-Serie – Zulassung für Bahnanwendungen

40- und 60-Watt-DC/DC-Wandler mit Ultraweit-Eingangsspannungsbereich (bis zu 1:12)

Bei TEP 40UIR und TEP 60UIR handelt es sich um zwei Serien hochleistungsfähiger DC/DC-Wandler für Bahnanwendungen mit Ultraweit-Eingangsspannungsbereich (bis zu 12:1) in einem kompakten Quarter Brick-Metallgehäuse (2,3 x 1,45 x 0,5 Zoll).Weiterlesen...

Regatron
Anzeige
Stromversorgung ist nicht gleich Stromversorgung

Schulz-Electronic optimiert professionelle Stromversorgungen bis 1,4 MW

Der Marktführer Schulz-Electronic über die neue Regatron G5-Serie und den feinen Unterschied bei robusten, hochpräzisen Laborstromversorgungs-Klassikern für jeden BedarfWeiterlesen...