Automotive & Transportation

Automotive & Transportation

Technische Hintergrundinfos sowie Trends und News für Entscheider und Ingenieure entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette vom Halbleiter über Tools bis zum System: Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Software-defined Car, Safety & Security und vieles mehr.

04. Mär. 2021 | 13:33 Uhr
Daimler Truck und Volvo verfügen in dem jetzt gegründeten Gemeinschaftsunternehmen für Brennstoffzellen, Cellcentric, über jeweils 50 % Anteile. In allen anderen Geschäftsfeldern wie der Fahrzeugtechnologie oder der Fahrzeug-Integration von Brennstoffzellen bleiben die beiden LKW-Hersteller weiterhin Wettbewerber. Daimler Truck
Brennstoffzellen

Daimler Truck und Volvo: Gemeinschaftsunternehmen für Brennstoffzellen gegründet

Daimler Truck und die Volvo Group haben das angekündigte Gemeinschaftsunternehmen für Brennstoffzellen Cellcentric gegründet, indem sich Volvo für etwa 600 Millionen Euro zu 50 % in das bestehende Brennstoffzellen-Unternehmen Daimler Truck Fuel Cell eingekauft hat.Weiterlesen...

04. Mär. 2021 | 11:45 Uhr
Ansprache vor dem Spatenstich für den Neubau eines neuen EDAG-Versuchszentrums in München (v.l.n.r.) Cosimo De Carlo, Vorstandsvorsitzender der EDAG-Gruppe und Gerhard Stegmaier, EDAG-Geschäftsbereichsleiter BMW. EDAG Group
Ingenieur-Dienstleistungen

EDAG baut Versuchszentrum in München

Der Ingenieurdienstleister für die Automobilindustrie EDAG Group hat in München – in unmittelbarer Nähe zum Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group – mit dem Bau eines Versuchszentrums für 140 Mitarbeiter begonnen.Weiterlesen...

03. Mär. 2021 | 12:18 Uhr
An der Universität Bayreuth entwickelter Glasseparator für Lithium-Ionen-Batterien. Für einen großtechnischen Einsatz muss dessen Dicke nochmals deutlich gesenkt werden. UBT/Uli Schadeck.
Universität Bayreuth, Tesla und weitere kooperieren

GlasSeLIB: Wie Glasseparatoren Li-Ionen-Batterien sicherer und langlebiger machen

Ein Forschungsprojekt der Universität Bayreuth entwickelt einen Prototyp neuartiger Separatoren aus Glas für Li-Ionen-Batterien für den großtechnischen Einsatz weiter, um die Betriebssicherheit und Alerungsbeständigkeit der Batterien zu verbessern. Mit ein Bord: ein namhafter Partner.Weiterlesen...

03. Mär. 2021 | 11:08 Uhr
Das Herstellungsprogramm von Premo umfasst zahlreiche induktive Bauteile, speziell auch für die Batterieladegeräte, zum Beispiel EMI-AC-Filter mit CM- und DM-Drosseln, Transformatoren und zugehörige Resonanzdrosseln (BCT-Serie), Ausgangs-CMC und andere Filterdrosseln sowie Strommesswandler und Gate-Treiber-Transformatoren.
Elektronik-Komponenten / Vertrieb

Kaga Fei Europe übernimmt Vertrieb für Premo

Der spanische Hersteller von induktiven Elektronik-Komponenten Premo hat mit dem Elektronik-Vertriebsunternehmen Kaga Fei Europe (KFEU) einen Distributionsvertrag geschlossen. Der Vertrag gilt seit dem 1. März 2021.Weiterlesen...

03. Mär. 2021 | 10:39 Uhr
Mit der Zukunftsvision vom Autonomen Fahren geht ein steigender Bedarf an Fahrerassistenzsystemen im Fahrzeug einher, und dafür sind Closed-Loop-Prüfstände erforderlich, um millionen Kilometer virtuell zu fahren.
Testkilometer auf der Straße sparen

Virtuelle Fahrkilometer: Closed-Loop-Prüfsysteme für hochautomatisierte Fahrfunktionen

Reale Versuchsfahrten alleine reichen nicht aus, um Fahrfreigaben für immer vielfältigere und komplexere Fahrfunktionen in kürzeren Entwicklungszyklen zu erwirken. Abhilfe schaffen Prüfsysteme, die helfen Fahrerassistenzsysteme für das autonome Fahren bis Level 5 automatisiert zu validieren.Weiterlesen...

02. Mär. 2021 | 15:48 Uhr
Die Kooperation von Bosch und Microsoft soll zu einer Software-Plattform führen, die die Aktualisierung der Fahrzeug-Software und digitale Dienste vereinfacht. Daneben wollen beide Unternehmen auch die Entwicklungswerkzeuge für Fahrzeug-Software entscheidend verbessern. Robert Bosch
Automobil-Elektronik

Bosch und Microsoft entwickeln Software-Plattform zur Vernetzung von Autos und Cloud

Bosch und Microsoft entwickeln gemeinsam eine Software-Plattform für die Vernetzung von Autos und Cloud. Sie soll die Entwicklung software-definierter Fahrzeuge beschleunigen und kostengünstiger machen.Weiterlesen...

02. Mär. 2021 | 08:40 Uhr
ArrayRDM-0112A20-QFN
Etablierte Technologie in den Automotive-Bereich überführt

ON Semiconductor stellt branchenweit erste Automotive-qualifizierte SiPM-Arrays für Lidar vor

ON Semiconductor führt die neue RDM-Serie von SiPM-Arrays (Silizium-Photomultiplier) ein. Das ArrayRDM-0112A20-QFN ist ein monolithisches 1×12-Array von SiPM-Pixeln, das auf dem RDM-Prozess des Unternehmens basiert.Weiterlesen...

01. Mär. 2021 | 17:20 Uhr
Die Hochvolt-Gleichspannungswandler von Deutronic kommunizieren bisher über Standard-CAN und J1939 – jetzt soll noch ein Kommunikationsboard für Autosar dazukommen. Deutronic Elektronik
Kooperation

Deutronic Elektronik und b-plus automotive entwickeln Hochvolt-DC/DC-Wandler mit Autosar-Schnittstelle

Deutronic Elektronik und b-plus automotive kooperieren, um einen Hochvolt-Gleichspannungswandler mit Autosar-Schnittstelle für E-Autos zu entwickeln. Das soll die Kommunikation im E-Auto vereinfachen.Weiterlesen...

01. Mär. 2021 | 09:01 Uhr
Die Kombination der EagleCam von Lupa Electronics mit den R-Car-SoCs von Renesas erlaubt es, intelligente Frontkameras schneller zu entwickeln und damit NCAP- und L2+-Funktionen schneller in die Fahrzeuge zu bringen.
Automobil-Elektronik / ADAS

Renesas und Lupa-Electronics haben offenes Kameramodul für Kfz-Frontkameras entwickelt

Renesas und Lupa-Electronics haben ein skalierbares Kameramodul für Kfz-Frontkameras entwickelt. Das Modul beruht auf einer offenen Kamera-Plattform und ermöglicht dadurch die flexible Integration weiterer Funktionen.Weiterlesen...

01. Mär. 2021 | 08:47 Uhr
Bittium will mit seiner Mitgliedschaft in der Genivi-Allianz Standardisierungs-Ansätze für die Kompatibilität, Integration und Konnektivität verschiedener Betriebssysteme unterstützen. Bittium
Automobil-Elektronik / HMI

Bittium tritt Genivi Alliance bei

Der finnische Datenfunk-Spezialist Bittium ist der Genivi-Alliance beigetreten. Das Unternehmen will die Organisation mit seinem Know-how in den Bereichen sichere Konnektivität und Entwicklung von Fahrzeug-HMIs auf Basis von Android Automotive unterstützen.Weiterlesen...

Aktualisiert: 08. Dez. 2022 | 16:39 Uhr
Schematische Darstellung der Dendritenbildung in einer Li-Ionen-Batterie: Die negative Ladung konzentriert sich auf den Spitzen von Vorsprüngen und zieht positiv geladene Lithium-Ionen an. Dadurch wachsen Dendriten heran. Schmickler/Santos
Batterieforschung

Warum Dendriten in Lithium-Ionen-Batterien wachsen

Wissenschaftler der Universität Ulm haben aufgeklärt, warum sich beim Aufladen von Lithium-Ionen-Batterien im Inneren der Akkus astartige Strukturen (Dendrite) bilden, die zu Kurzschlüssen und in der Folge zu einem Brand des Akkus führen können.Weiterlesen...

25. Feb. 2021 | 16:23 Uhr
„Das breite Spektrum der Allianzmitglieder aus unterschiedlichsten Industriesegmenten verleiht der Iseled-Technologie eine immer größere Dynamik“, kommentierte Robert Kraus, Vorstandsvorsitzender von Inova Semiconductors und einer der Gründerväter der Iseled-Allianz.
Automobil-Elektronik

Iseled-Allianz wächst auf 38 Mitgliedsunternehmen

Mit fünf neuen Mitgliedsunternehmen Alps Alpine Europe, Grammer, Harvatek, Osram Continental und Yanfeng ist der offene Industrieverbund Iseled-Allianz auf 38 Mitglieder gewachsen.Weiterlesen...

24. Feb. 2021 | 15:46 Uhr
Schaeffler investiert im Rahmen seiner Roadmap 2025 rund 80 Millionen Euro in ein Zentrallabor für 360 Mitarbeiter am Stammsitz in Herzogenaurach. Schaeffler
Automotive-Industrie

Schaeffler investiert 80 Millionen in neues Zentrallabor in Herzogenaurach

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler baut in Herzogenaurach für rund 80 Millionen Euro ein Zentrallabor mit 15.000 Quadratmetern. Es soll im Jahr 2023 fertiggestellt und zu Jahresbeginn 2024 bezogen werden.Weiterlesen...