Kein Bild vorhanden

Delphi hat den nach eigenen Angaben „weltweit ersten Ammoniaksensor für die Abgasnachbehandlung nach dem SCR-Prinzip (Selective Catalytic Reduction) in Dieselmotoren“ entwickelt. Er ermöglicht erstmals einen geschlossenen Regelkreis bei der SCR-Abgasnachbehandlung, die den Ausstoß von schädlichen Stickoxiden (NOx) drastisch reduziert. Damit unterstützt Delphi die Automobilhersteller bei der Einhaltung von künftig noch weiter verschärften Diesel-Abgasstandards. Auf Basis seiner Sauerstoffsensoren-Technik entwickelte Delphi diesen Sensor zur Messung der Ammoniakkonzentration im Abgas, musste hierfür aber zunächst ein neues ammoniak-empfindliches Material entwickeln, das auf eine dicke keramische Trägerschicht ähnlich wie im Sauerstoffsensor aufgebracht wird.

Eine kompakte, langlebige Hülle aus rostfreiem Stahl garantiert die erforderliche Standfestigkeit, so dass der Ammoniaksensor sich zum Einbau in Abgasanlagen von Kraftfahrzeugen eignet. Bisherige SCR-Systeme mit Harnstoff-Einspritzung werden lediglich mit offenen Regelkreisen gesteuert. Die benötigte Harnstoffmenge wird vom Steuergerät mit Hilfe von Prognose-Algorithmen abgeschätzt, ist aber nicht immer optimal. Auf diese Weise kann zu viel Ammoniak entstehen, das in der nachfolgenden katalytischen Reaktion mit dem NOx nicht vollständig umgewandelt wird und in die Umwelt gelangt.

Dort reagiert Ammoniak in der Luft mit chemischen Verbindungen wie etwa Salpetersäure und bildet Feinstaubpartikel. Diese erzeugen einen nebelähnlichen Dunst und stehen im Verdacht, Atemwegs- und Herzerkrankungen auszulösen bzw. zu verstärken. Um die Wirkung zu verbessern, ist ein geschlossener Regelkreis erforderlich, der nach einem Sensor hinter dem Katalysator verlangt. Das kann prinzipiell entweder ein Stickoxid- oder ein Ammoniaksensor sein. Allerdings reagieren Stickoxid-Sensoren unter Umständen auch auf Ammoniak, was Fehlmessungen und in deren Folge ebenfalls Fehldosierungen des Harnstoffs zur Folge haben kann. Mit mehreren Autoherstellern in Asien, Europa und Nordamerika will Delphi den Ammoniaksensor bis zum Jahr 2010 zur Serienreife führen.

386AEL0207

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Delphi Deutschland GmbH

Delphiplatz 1
42119 Wuppertal
Germany