Lösung für das Automotive-Ethernet von Marvell und Escrypt

Marvell und Escrypt haben eine integrierte Automotive-Ethernet-Lösung vorgestellt. (Bild: Escrypt)

Escrypt  und Marvell, ein Halbleiterhersteller im Bereich Netzwerkinfrastruktur, bieten eine gemeinsame Lösung für die sichere Ethernet-basierte Onboard-Kommunikation in Fahrzeugen an.

Auf dem Marvell 88Q5050 Automotive Secure Switch sind die Firewall Cycur Gate und das Angriffserkennungssystem von Escrypt integriert. Kunden im Automobilsektor sollen dadurch eine bessere End-to-End-Sicherheit erhalten.

Der Marvell 88Q5050 ist ein Automotive-Ethernet-Gigabit-Switch mit IT-Security-Merkmalen, die manipulativen Zugriff auf den Datenverkehr im Fahrzeug verhindern sollen. Mittels Deep-Packet-Inspection (DPI) und Trusted-Boot-Funktionalität soll der Switch die IT-Sicherheit von Automotive-Ethernet-Netzwerken erhöhen. Er unterstützt zudem Black- und Whitelisting an allen Ethernet-Ports.

Als integrierter Bestandteil des Switches unterstützt die Automotive-Firewall Cycur Gate alle Filtermechanismen: Stateless-Packet-Inspection, Dynamic-Stateful-Inspection und Deep-Packet-Inspection. Der gesamte Packet-Flow wird zentral überwacht und verwaltet, so dass keine Interferenzen mit dem Host-Kontroller der einzelnen ECUs auftreten sollen. Die Firewall unterstützt wichtige Routing-Verfahren und kann auf dem Switch sowohl als Library als auch als Stand-alone-Lösung verwendet werden. Zudem nutzt Cycur Gate die Hardwarebeschleunigung auf dem Switch. Switch-Hard- und -Software sind algorithmisch eng miteinander verwoben, so dass die Firewall die meisten Datenpakete mit Wirespeed verarbeiten soll.

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?