Softing_TCS

Regressionstests, Prüfvorbereitung und Schulungen profitieren von Softing TCS. (Bild: Softing)

Mit Softing TCS präsentiert Softing Automotive ein Produkt zur Simulation einzelner Steuergeräte bis hin zu ganzen Fahrzeugen. Damit bietet sich die Diagnosesimulation für alle Fälle an, in denen die Gegenstelle zum Test noch nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht – etwa bei der Validierung von Funktionen in frühen Phasen der Komponenten- und Fahrzeugentwicklung, bei Tester-Regressionstests oder in Lehreinrichtungen, die zu Schulungszwecken viele Testobjekte in unterschiedlichen Varianten benötigen.

TCS besteht aus einer Simulations-Hardware, einer Konfigurationsanwendung und einer API zur Integration der Hardware in Testautomatisierungen. Die Lösung erstellt und verifiziert Testabläufe schon während der Steuergeräte- und Fahrzeugentwicklung und prüft dabei die gesamte Kommunikationsstrecke inklusive Fahrzeuginterface (Vehicle Communication Interface, VCI) sowie die Verkabelung.

Simulationsdateien bequem austauschen

Testersoftware im Werkstatt- und Serviceumfeld wird in regelmäßigen Abständen durch Software-Updates mit neuer Funktionalität versehen. Die für einen Regressionstest benötigten Steuergeräte müssen dabei vollzählig und in allen Varianten verfügbar sein, um eine ausreichende Testabdeckung sicherzustellen. Da dies in der Regel nicht möglich ist, muss eine Simulation her. TCS ermöglicht den Regressionstest des Testers, ohne dabei alle verfügbaren Fahrzeuge und deren unterschiedlichen Software- und Steuergerätevarianten vorhalten zu müssen. Für die Auswahl von Steuergeräten müssen lediglich Simulationsdateien im Gerät ausgetauscht werden. Dies kann manuell über die grafische Benutzeroberfläche oder in der Testautomatisierung über die Automatisierungsschnittstelle erfolgen.

Auch wenn Schulungs- und Lehreinrichtungen Fahrzeuge unterschiedlicher Marken und Ausprägungen benötigen und diese schwer beschaffen oder vorhalten können, kommt die Simulation mit TCS zum Einsatz: Einfach eine zum Modell passende Simulationsdatei in die Simulations-Hardware einspielen und anschließend können die Teilnehmer im Schulungsraum die Diagnose erlernen, ohne dafür eine Hebebühne zu belegen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Softing Automotive Electronics

Richard-Reitzner-Allee 6
85540 Haar
Germany