Auto vor Zeilen mit Code

Elektrobit arbeitet mit der Arbeitsgruppe Software-defined Vehicle der Eclipse Foundation, eine Organisationen aus den Bereichen Automotive, IT, Cloud und Dienstleistung zusammen, die eine Open-Source-Plattform und ein Ökosystem für die nächste Generation von Mobilitätslösungen entwickeln will. (Bild: gopixa – Adobe Stock)

Elektrobit, Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Automobilindustrie, ist der hochkarätig besetzten Software Defined Vehicle (SDV) Working Group der Eclipse Foundation beigetreten. Die Arbeitsgruppe entwickelt eine gemeinsame Softwareplattform, die unter offener Lizenz gebührenfrei genutzt werden kann. Zudem wollen die Unternehmen ein Ökosystem für die nächste Generation von Mobilitätslösungen entwickeln.

Der Fokus der Eclipse-Arbeitsgruppe SDV liegt auf der Beschleunigung von Innovationen bei fahrzeuginternen Automotive-Softwarestacks über Open Source und offene Spezifikationen. Sie bietet Personen und Organisationen – darunter Accenture, Arm, Bosch, Cariad, Continental, Microsoft, NXP, SUSE, Toyota und die ZF Group – ein Forum für die Entwicklung und Förderung von Open-Source-Software, Spezifikationen und Modellen offener Zusammenarbeit. Ziel ist die Schaffung einer skalierbaren, modularen, erweiterbaren und industrietauglichen Open-Source-lizenzierten Fahrzeug-Softwareplattform, die die Entwicklung und Bereitstellung fahrzeuginterner und -externer Anwendungen unterstützt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Elektrobit Automotive GmbH

Am Wolfsmantel 46
91058 Erlangen
Germany