Schnellladepunkte vor Einkaufszentrum

Zwanzig Schnellladepunkte stehen in Unterhaching direkt vor einem Einkaufszentrum. (Quelle: EnBW)

Im Vorfeld der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in München eröffnet die EnBW einen neuen Ladepark in Unterhaching im Süden der Stadt, sowohl im Herzen eines großen Einkaufsareals als auch in direkter Nähe zur A995 und der A8. Der Riesen-Schnellladepark verfügt über 20 Ladepunkte und eine Ladeleistung von bis zu 300 kW. Damit stehen öffentliche Schnelllademöglichkeiten sowohl Städtern zur Verfügung, die zuhause keine Wallbox anschließen können, als auch Münchnern, die in die Berge oder nach Italien fahren. Mit der Anbindung an die Autobahnen im Süden ist der Standort außerdem ideal für Ladestopps bei Fernstreckenfahrten im Dreiländer-Eck Deutschland, Österreich und Tschechien. Der Park ist überdacht und mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt.

Zur Ausstattung gehören 20 ultraschnelle HPC-Ladepunkten (High Power Charging), an denen E-Autos je nach Fahrzeugtyp mit bis zu 300 Kilowatt Leistung laden können, und das reinen Ökostrom. So lassen sich in nur fünf Minuten bis zu 100 Kilometer zusätzliche Reichweite gewinnen, nach einem Wocheneinkauf von durchschnittlich 30 Minuten ist gar vollgeladen. Der Ladepark ist einer von über 600 Schnellladestandorten, die die EnBW in Deutschland bereits betreibt. In den Ausbau investiert das Unternehmen bis 2025 jährlich rund 100 Millionen Euro und will dann 2500 Standorte betreiben.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?