Der bidirektionaler 2-Phasen-, 48/12V-Wandler EPC9163 eignet sich für Mild-Hybrid-Fahrzeuge und Batterie-Backup-Systeme.

Der bidirektionaler 2-Phasen-, 48/12V-Wandler EPC9163 eignet sich für Mild-Hybrid-Fahrzeuge und Batterie-Backup-Systeme. (Bild: EPC)

Das Design des Demo-Boards ist skalierbar; d.h. zwei oder drei Wandler können parallel geschaltet werden, um 4 bzw. 6 kW Leistung zu erzielen. Das Board verfügt über acht 100-V-eGaN-FETs EPC2218 und wird von einem Modul gesteuert, das den 16-Bit-Digital-Signal-Controller (DSC) dsPIC33CK256MP503 von Microchip enthält.

Die schnelle Schaltgeschwindigkeit und die geringen Verluste der eGaN-FETs ermöglichen den Betrieb des Wandlers mit 500 kHz. Eingesetzt werden in diesem Design die kleinen Induktivität IHTH-1125KZ-5A von Vishay.

Insgesamt ist der DC/DC-Wandler laut EPC dreimal schneller, mehr als 35 % kleiner und leichter und bietet einen mehr als 1,5 % höheren Wirkungsgrad sowie niedrigere Gesamtsystemkosten im Vergleich zu Lösungen mit Silizium-MOSFETs. Der hohe Wirkungsgrad und die Thermal Performance von GaN-FETs ermöglichen eine Luftkühlung anstelle einer Wasserkühlung. Die geringe Baugröße der GaN-FETs reduziert die Größe des wärmeableitenden Aluminiumgehäuses.

eGaN-FETs bieten das schnelle Schalten, die geringe Baugröße und den hohen Wirkungsgrad, die erforderlich sind, um Größe und Gewicht von 48/12V-Wandlern im Automotive-Bereich weiter zu reduzieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?