Magna_Yulu_Mikromobilität_Indien

Durch die Zusammenarbeit mit Yulu erschließt sich Magna Batterie-as-a-Service als neues Geschäftsmodell. (Bild: Magna)

Das Mobilitätstechnologie-Unternehmen Magna expandiert in den Markt der Mikromobilität mit einer Investition von 77 Millionen Dollar in Yulu, Indiens größtem Anbieter von elektrifizierter Shared Mobility. Yulu setzt gemeinsam nutzbare elektrische Zweiräder mit niedriger Geschwindigkeit als Shared-Mobility-Angebot ein, um eine allgemein zugängliche und nachhaltige städtische Mobilität in Indien zu ermöglichen. Als Teil der Vereinbarung wird sich Magna an dem Unternehmen beteiligen und einen Sitz im Vorstand von Yulu einnehmen.

Darüber hinaus haben die beiden Firmen ein neues Unternehmen für Battery-as-a-Service gegründet, um das rasche Wachstum bei der Elektrifizierung der Mobilität mit der erforderlichen Infrastruktur zu unterstützen. Das neue Unternehmen Yulu Energy mit Hauptsitz in Bangalore, Indien, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und wird als exklusiver Battery-as-a-Service-Anbieter für die Kunden von Yulu und den künftigen Aufbau der Infrastruktur für Millionen von Tauschvorgängen pro Woche fungieren.

Expansion über Indien hinaus

Die neue BaaS-Einheit nutzt die Marktposition und das Netzwerk von Yulu in Indien. Derzeit hat das Unternehmen etwa 10.000 elektrisch betriebene Zweiräder in Bangalore, Delhi und Mumbai im Einsatz. In den nächsten 18 Monaten strebt Yulu weitere 15 Städte an und hat das Potenzial, in Zukunft über Indien hinaus zu expandieren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?