Kein Bild vorhanden

Das weiterentwickelte Messsystem Fischerscope MMS PCB ist mit Farb-Touch-Screen ausgestattet und lässt sich dank Windows CE jetzt leichter bedienen. Darüber hinaus erhöht das Betriebssystem die Flexibilität des Messsystems. Über ein Standard-Bussystem stehen acht frei belegbare Steckplätze für Messmodule zur Verfügung. Hier können bis zu sieben unterschiedliche oder mehrere gleiche Messsonden angeschlossen werden, die magnetisch, magnetoinduktiv, nach dem Wirbelstromprinzip oder nach der Widerstandsmessmethode arbeiten.


Die erforderlichen A/D-Wandler sind jeweils im Messmodul integriert. Informationen werden an einen Datenbus weitergegeben. Es müssen keine Parameter programmiert werden, denn das Betriebssystem erkennt die Messmodule automatisch. Der Bildschirm zeigt die Messergebnisse als Tabelle oder Diagramm an. Statistische Funktionen zur Auswertung der Messergebnisse und die mögliche Einbindung des Systems in ein Rechnernetzwerk runden die Ausstattung ab.


Erweitern lässt sich das System mit einer üblichen Tastatur sowie mit einem Eingabegerät (Maus).

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Helmut Fischer GmbH

Industriestraße 21
71069 Sindelfingen-Maichingen
Germany