Die Induktivitäten sind im Wertebereich von 0,22 µH bis 47 µH erhältlich. Vishay

Die Induktivitäten sind im Wertebereich von 0,22 µH bis 47 µH erhältlich. (Bild: Vishay)

Die Bausteine Ihle-2525CD-51, 3232DD-51 und 4040DD-51 verfügen über eine integrierte E-Feld-Abschirmung aus verzinntem Kupfer, die – bei Anschluss an Masse – die elektrische Feldstärke in 1 cm Abstand (mittig über Bauteil) um bis zu 20 dB verringert. Beim Einsatz der Ihle-Serie wird laut Vishay in den meisten Fällen eine teure faradaysche Abschirmung unnötig, was Kosten und Leiterplattenfläche spart.

Die Induktivitäten können bei Temperaturen bis 155 °C betrieben werden und besitzen vier Anschlüsse mit einer Koplanaritätsabweichung von ≤ 100 µm. Die Bauteile sind im Wertebereich von 0,22 µH bis 47 µH erhältlich, für Nennströme bis 36 A ausgelegt und sollen hohe Spitzenströme verkraften, ohne dabei in Sättigung zu gehen.

(ku)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Vishay Intertechnology Inc.

Dr.-Felix-Zandman-Platz 1
95100 Selb
Germany