Customcells_Facility-Design_Reutlingen

So soll er aussehen, der neue Produktionsstandort der Cellforce Group in Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt. (Bild: Customcells)

Die Cellforce Group wird eine Entwicklungs- und Produktionsstätte für Hochleistungs-Batteriezellen im interkommunalen Wirtschaftsgebiet Reutlingen-Nord/Kirchentellinsfurt errichten. Den Ausschlag für das Industriegebiet zwischen Reutlingen und Tübingen gab vor allem die geografische Lage, denn es liegt über die Bundesstraße nur einen Katzensprung entfernt vom Cellforce-Standort in Tübingen und der Porsche-Entwicklung in Weissach.

Für den Produktionsstandort erwirbt das Joint Venture eine 28.151 qm große Fläche. Hier entsteht von 2022 an eine Produktionsstätte mit einer Kapazität von 100 MWh pro Jahr, die ab 2024 zunächst Hochleistungs-Batteriezellen für 1000 Fahrzeuge pro Jahr herstellen soll. Denkbar ist, dass Porsche Cellforce-Batteriezellen in ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug mit Hochleistungsantrieb einbauen wird. Die Bundesrepublik Deutschland und das Land Baden-Württemberg fördern das Vorhaben mit rund 60 Mio. Euro.

Kurze Ladezeiten und hohe Hitzebeständigkeit

Die Chemie der neuen Hochleistungszellen setzt auf Silizium als Anoden-Material, wodurch die Energiedichte gegenüber aktuellen Serienbatterien erheblich steigt und die Batterien kompakter ausfallen. Zudem sinkt der Innenwiderstand der Batterie, sodass diese mehr Energie bei der Rekuperation aufnimmt und schneller lädt. Darüber hinaus soll die Batteriezelle widerstandsfähiger gegen hohe Temperaturen sein. Entwicklungspartner für die nächste Generation der Lithium-Ionen-Batterie ist BASF, das im Rahmen der Zusammenarbeit exklusiv hochenergetische HEDTM-NCM-Kathodenmaterialien bereitstellt.

Die Cellforce Group entwickelt und produziert Hochleistungs-Lithium-Ionen-Pouch-Zellen für automobile Spezialanwendungen. Am Unternehmen war Porsche mit 83,75 % beteiligt, die restlichen Anteile hielt die Customcells Holding. Zum Jahresende erwarb Customcells weitere Anteile, sodass die Verteilung nun bei 72,717 % (Porsche) und 27,283 % (Customcells) liegt. Bis 2025 soll die Belegschaft von derzeit 23 auf etwa 100 Personen anwachsen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?