Der sequenzielle-LED-Controller MAX25605 ist hardware-programmierbar, vereinfacht dadurch die Entwicklung und spart durch den Verzicht auf Mikrocontroller und Software Zeit beim Design von animierten Blinkern. Maxim Integrated Products

Der sequenzielle-LED-Controller MAX25605 ist hardware-programmierbar, vereinfacht dadurch die Entwicklung und spart durch den Verzicht auf Mikrocontroller und Software Zeit beim Design von animierten Blinkern. (Bild: Maxim Integrated)

Der Baustein verkürzt die Entwicklungszeit und verringert die Designkomplexität, indem er auf einen Mikrocontroller und Software verzichtet. Darüber hinaus vermindert der hardware-programmierbare LED-Controller den Platzbedarf auf der Platine um bis zu 50 %. Mit allen Kosteneinsparungen zusammengenommen werden mit diesem Controller animierte Beleuchtungen in Mittelklasse- und Einstiegsmodellen möglich. Der Baustein von Maxim Integrated Products regelt den LED-Strom bis zu 750 mA – im Vergleich zu 100 mA bei Wettbewerbslösungen – und bietet damit eine größere Flexibilität beim Beleuchtungsdesign (Helligkeit). Er integriert sechs Schalter und steuert bis zu drei LEDs pro Schalter; eine Daisy-Chain ist mit bis zu 16 Bausteinen möglich, ohne dass ein Mikrocontroller oder Software erforderlich ist. Mit dieser Lösung können Entwickler präzises Sequenz-Timing, die Richtung und ein lineares oder logarithmisches Dimmen programmieren und gleichzeitig Fehlerzustände leicht erkennen. Diese Bauteilreduzierung senkt die Stücklistenkosten und spart Zeit und Aufwand durch den Verzicht auf Software.

 

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Maxim Integrated

160 Rio Robles
95134 San Jose
United States