215ael0816_Rohm_Automotive-LDO

(Bild: Rohm Semiconductor)

Damit bietet sich der Einsatz in Anwendungen an, die dauerhaft an das Bordnetz angeschlossen sind. Für eine stabile Ausgangspannung reicht eine Kapazität von 1 bis 10 µF. Die Reihe besteht aus insgesamt acht Typen mit Ausgangsspannungen von 3,3 bis 5 V, Ausgangsströmen von 200 bis 500 mA sowie drei Standardgehäusen. Anwendungen sind Body-, Antriebsstrang- und Infotainment-Systeme. Dagegen zeichnet sich die gemäß AEC-Q100 qualifizierte Serie BUxxJA2MNVX-C durch ultrakompakte Gehäuse von 1 mm² aus, wodurch sich die benötigte Montagefläche gegenüber üblichen 1,5-mm²-Bauelementen um 55 % reduziert. Im Unterschied zu konventionellen Produkten kommen die neuen Regler außerdem mit kleineren externen Kondensatoren von 0,22 µF aus. Mögliche Anwendungen sind Sensoren, Kameras und Radar für Fahrerassistenzsysteme, Fahrtschreiber und weitere Automotive-Systeme.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rohm Semiconductor GmbH

Karl-Arnold-Straße 15
47877 Willich
Germany