Die Stabkern-Drossel WE-CHSA Performance ist In den Bauformen 1011, 1212 und 8090 Stabkern-Drossel im neuen Produktdesign mit einem Luftspalt erhältlich.

Die Stabkern-Drossel WE-CHSA Performance ist In den Bauformen 1011, 1212 und 8090 im neuen Produktdesign mit einem Luftspalt erhältlich. (Bild: Würth Elektronik)

Die SMT-bestückbare Hochstrominduktivität stellt eine Erweiterung der Reihe WE-CHSA dar und unterscheidet sich von dieser durch ein neu entwickeltes Kernmaterial, das Sättigungsströme bis über 48,5 A (ΔL=10 %) ermöglicht. Dabei geht die Strombelastbarkeit bis 28 A und der Betriebstemperaturbereich von ‑55 °C bis +150 °C. In den Bauformen 1011, 1212 und 8090 und mit Induktivitätswerten zwischen 0,22 und 15 µH ist die Stabkern-Drossel im neuen Produktdesign mit einem Luftspalt erhältlich. So wird die Bauteiltoleranz verbessert, während die eingelassenen Lötpads eine gute Koplanarität gewährleisten sollen. Die AEC-Q200-qualifizierten Hochstrominduktivitäten eignen sich beispielsweise für den Einsatz als Eingangsfilterdrossel in Motorsteuerungen oder in Infotainment-Systemen. Zur Produktgruppe sind ein Design-Kit und kostenlose Muster erhältlich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Würth Elektronik GmbH & Co. KG

Salzstraße 21
74676 Niedernhall
Germany