ZF Friedrichshafen errichtet neues F&E-Zentrum in China

ZF Friedrichshafen errichtet ein neues F&E-Zentrum in China (Bild: ZF Friedrichshafen)

ZF Friedrichshafen errichtet ein drittes Forschungs- und Entwicklungszentrum in China, um einen zusätzlichen Bedarf an Engineering-Kapazitäten im Bereich automatisiertes Fahren und E-Mobilität abzudecken.

Der Automobilzulieferer investiert rund 90 Millionen Euro in den Aufbau des neuen Zentrums. Dieses soll 2023 in Guangzhou im Süden des Landes in Betrieb gehen.

Die Mitarbeiter im Entwicklungszentrum in Guangzhou sollen über Kompetenzen im Engineering verfügen und sich mit Softwareentwicklung und verwandten Technologien für die Mobilität der Zukunft beschäftigen. Das Zentrum wird auch eine Außenstelle der in Schanghai ansässigen Forschungs- und Entwicklungszentren beherbergen.

Aktuell hat ZF zwei Entwicklungszentren in China. Diese haben Schwerpunkte bei der aktiven und passiven Sicherheitstechnik sowie bei der Antriebs- und Fahrwerktechnik.

 

 

 

(gk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?