Mit der Übernahme steigt ZF in den Markt für Groß- und Schwerlastgetreibe ein. Bosch Rexroth

Mit der Übernahme steigt ZF in den Markt für Groß- und Schwerlastgetreibe ein. (Bild: Bosch Rexroth)

Für ZF bedeutet die Akquisition den Einstieg ins Geschäft mit großen Industriegetrieben, die besipielsweise in Ölbohrplattformen, Minenfahrzeugen, Tunnelbohrmaschinen oder Seilbahnen zum Einsatz kommen. Die unterschiedlichen Produktlinien werden im neuen ZF-Geschäftsfeld Industriegetriebe mit Sitz in Witten zusammengefasst. „Wir erweitern unser Portfolio mit Großgetrieben für Industrieanwendungen und fahrbare Maschinen bis hin zu Tunnelbohrmaschinen und 600 t schwere Miningbagger“, sagte der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer. Auch die Produktpalette im Geschäftsfeld Windkraft-Antriebstechnik wird mit Getrieben für Anlagen bis 8 MW weiter ausgebaut. Mit der Transaktion übernimmt ZF die beiden Produktionsstandorte der Bosch Rexroth AG in Witten (Nordrhein-Westfalen/ Deutschland) mit knapp 900 Mitarbeitern und in Peking (China) mit etwa 300 Mitarbeitern, außerdem den Service-Standort in La

ke Zurich (USA) mit rund 15 Mitarbeitern.

(sk)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?