Vertragsunterzeichnung

Im knapp 6.000 Kilometer (Luftlinie) von Schweinfurt entfernten Shenyang unterzeichnete Jiancheng Chen (rechts), Vorsitzender von Wolong Electric, den Vertrag zur Gründung eines Joint Ventures mit ZF. (Bild: ZF)

| von Gunnar Knuepffer

ZF und Wolong Electric haben die Gründung ihres Joint Ventures unter dem Namen „Wolong ZF Automotive E-Motors Co Ltd“ offiziell bestätigt, an dem das deutsche Unternehmen 26 Prozent der Anteile hält. Am Standort Shenyang in China wollen sie Elektromotoren und -komponenten für verschiedene Fahrzeuganwendungen entwickeln und produzieren. Außerdem soll das Joint Venture auch Komponenten für das aktuelle ZF-Hybridgetriebe zuliefern. Ziel der Zusammenarbeit ist unter anderem die Stärkung der Marktposition beider Partner bei Antriebslösungen für Elektromobilität in China und darüber hinaus. Der Serienstart ist für das Jahr 2021 geplant und bis 2025 sollen etwa 2000 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung und Produktion beschäftigt sein. Es ist beabsichtigt, in Zukunft noch weiterere Standorte in Europa und Nordamerika zu eröffnen.

 

 

(aok)

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?