Windräder, Solarpanel und Stromtrassen

Bachmann liefert Komponenten für die Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie Bachmann electronic

Dabei spielen laut eigener Aussagen „die Energiewende und das global steigende Umweltbewusstsein“ dem Feldkircher Anbieter von ganzheitlichen Automatisierungslösungen in die Hände. So würde vor allem die vor rund 20 Jahren eingeleitete Fokussierung auf zukunftsorientierte „grüne“ Technologien Früchte tragen. Bachmann Electronic liefert beispielsweise Komponenten für die Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie sowie Lösungen zur effizienten Energienutzung und Produktivitätssteigerung von Maschinen und Anlagen. Systeme zur Verbrauchsreduktion und dem umweltschonenden Umgang mit Rohstoffen, beispielsweise bei Schiffsantrieben, gehören ebenfalls zum Portfolio.

2019 wurde zudem in die Zukunft investiert: Neben der Eröffnung eines neuen Standortes in Rendsburg, Deutschland, mit einem Spezialistenteam für das „Retrofit“ (Modernisierung) von Windkraftanlagen wurde durch die Akquisition eines Expertenteams für „Structural Health Monitoring“ (Überwachung von Baukörpern und -strukturen) das Angebotsportfolio erweitert. Investitionen wurden auch in die Erweiterung und Aufrüstung der Produktionsanlagen am Standort Feldkirch sowie den Ausbau der 2018 eröffneten Niederlassung für Software-Entwicklung in Innsbruck getätigt.

Auch für 2020 optimistisch

Auch für das laufende Jahr steckt sich das Unternehmen ehrgeizige Ziele: Das Wachstum soll mit ca. 15 % erneut zweistellig ausfallen, getragen von starker Nachfrage auf den Märkten in Asien und den USA. Auf EU-Ebene werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen 2020 herausfordernd bleiben. Durch politisch verankerte Ziele zur Bekämpfung der Klimaerwärmung und dem damit einhergehenden Wandel der Energieversorgung und Mobilitätskonzepte wird mittelfristig auch in diesem Markt eine positive Tendenz erwartet.