Zugentlastung und Masseanbindung mit Crimpflansch.

Zugentlastung und Masseanbindung mit Crimpflansch. Inotec

Montagewerkzeuge für Kodierpins.

Montagewerkzeuge für Kodierpins. Inotec

D-Sub Diagnosestecker.

D-Sub Diagnosestecker. Inotec

EMV-gerechtes Gerätedesign erfordert unter anderem eine zuverlässige Massekontaktierung geschirmter Kabel sowie eine möglichst spaltfreie Durchführung durch die Gehäuseabdeckung.

Eine einfache und robuste Methode zur Kabelschirmanbindung bietet Inotec mit dem Crimpflansch CF100 in Verbindung mit einem Haltewinkel. Geschirmte Kabel können so nahezu spaltfrei mit maximaler Zugentlastung sowie mit 360° Kabelschirmanbindung angebunden werden. Im Vergleich zu konventionellen Kabelklemmen oder -schellen wird das Kabel mit der Inotec-Lösung zudem nicht gequetscht.

Die Setzwerkzeuge für Kodierpins der D-Sub und DIN41612-Kodiersysteme wurden mit einem ergonomischen Griff ausgestattet und erlauben nun eine Anpassung der Federkraft für den Einschlagmechanismus. So wird die Pin-Montage noch einfacher und sicherer, Montagefehler sind kaum mehr möglich. Die Standzeit der überarbeiteten Werkzeugspitze wurde ebenfalls weiter verbessert.

Die D-Sub-Adaptergehäuse der M11-Serie sind eine bewährte Basis für EMV-gerechte Sonderlösungen. Im Rahmen einer Designoptimierung wurde die Vielseitigkeit des 9-poligen DGA09M11 weiter verbessert. Das Gehäuse ist nun ohne weitere Modifikationen kompatibel mit dem Kodiersystem, direkt kompatibel mit der Schiebeverriegelung DV09G1 und kann mittels Rastclip auch direkt für die Hutschienenmontage eingesetzt werden. Für die gesamte Gehäuseserie sind 1:1-Leiterplatten für den Aufbau als Diagnosestecker verfügbar. Erhältlich ist die M11-Serie wahlweise mit 4-40 UNC oder M3-Verriegelungsschrauben oder als Kupplungsstecker mit Bolzen in 4-40 UNC oder M3.