Das Design-Spektrum der Flach- bzw. Bandkabeln der Spezialkabel-Gruppe von Leoni reicht von hochverlitzten Kupferleitern über ins Kabel integrierte Zugentlastungselemente bis zu Außenmänteln, die mit speziellen Werkstoffen und Aditiven auf optimierte Laufeigenschaften „eingestellt“ werden. In dem Aufzugsflachkabel wurden sechs Steuer- sowie zwei Geberleitungen integriert. Für Zugentlastung bzw. Torsionsausgleich sind an beiden Seiten jeweils ein umspritztes Tragorgan aus besonders reißfesten Aramidfäden in die Konstruktion einbezogen. Die Aufzugskabel für den Münchener Fernsehturm zum Beispiel sind auf extreme Langlebigkeit ausgelegt ­‑ 2,5 Millionen garantierte Biegezyklen oder mindestens zehn Jahre. Hinsichtlich der Werkstoffauswahl kam ein spezieller TPE-Mantelwerkstoff auf Olefinbasis zum Einsatz, der sich durch hohe Abriebfestigkeit, Flexibilität und beste Betriebseigenschaften bei Temperaturen von -20 Grad Celsius bis +80 Grad Celsius auszeichnet.