Das Batteriemanagementsystem BMS-3-18 basiert auf dem Atmel Chipsatz ATA6870 und ATmega32HVB.

Das Batteriemanagementsystem BMS-3-18 basiert auf dem Atmel Chipsatz ATA6870 und ATmega32HVB.Geyer

Es kann bis zu 18 Batteriezellen in Serie überwachen und balancieren. Zusätzlich steht eine präzise Strommessung, Überstromabschaltung, Über- und Unterspannungsabschaltung, Temperaturmessung und eine Fuel-Gauge-Funktion zur Verfügung. Der Nennstrom kann bis zu 40 A betragen. Über eine eigens entwickelte PC-Bedienoberfläche lässt sich das BMS in weiten Bereichen parametrieren, so dass eine Anpassung an die Kapazitäten, die Anzahl serieller Zellen und an unterschiedlichste Zelltypen, zu denen LiIon, NiMH, Lipo, LiFePo zählen, möglich ist.

Das ATmega32HVB von Atmel.

Das ATmega32HVB von Atmel.Atmel

Durch den internen Flash-Speicher des Mikrocontrollers ATmega32HVB kann Dynamis schnell auf kundenspezifische Anforderungen reagieren und als Software-Funktionalität zu implementieren. So sind neben der vorhandenen SM-Bus-Schnittstelle weitere Schnittstellen wie HDQ-Bus, I2C, 1-Wire, UART umsetzbar. Als Bestückungsoption ist zudem aktives Cell-Balancing vorgesehen. Dieses BMS-Board dient als Grundbaustein für die Evaluierung und Entwicklung kundenspezifischer BMS-Lösungen.