„Zu diesem Erfolg haben gleichermaßen die Entwicklung neuer Produkte, die breite Marktdurchdringung sowie die weitere ­Verdichtung des weltweiten Vertriebsnetzes beigetragen,“

Hans Beckhoff auf der Hannover Messe: "Mit unseren Ex-geschützten Klemmen und Panel-PCs erschließen wir uns die Prozessindustrien und damit ein weiteres, großes Wachstumspotenzial.“

Hans Beckhoff auf der Hannover Messe: „Mit unseren Ex-geschützten Klemmen und Panel-PCs erschließen wir uns die Prozessindustrien
und damit ein weiteres, großes Wachstumspotenzial.“ Redaktion IEE

ist ­Firmengründer Hans Beckhoff überzeugt. Hauptwachstumsträger in 2016 war Europa, insbesondere Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien. Für 2017 erwartet Beckhoff eine positive Entwicklung auf allen Kontinenten. „Allen politischen Anspannungen und Verwirrungen zum Trotz sind die Zeichen sehr gut für eine stabile und wachsende Welt­konjunktur“, kommentiert Hans Beckhoff.

Konsequent in der Technologieentwicklung: Flexible Mover-Lösung für primäre Produktionsbereiche

Rechtzeitig zur Interpack Anfang Mai wurde eine weitere ­Entwicklungsstufe des extended Transport Systems XTS gezündet: Die ­Variante im hygienic Design zielt genau auf die primären Produktionsbereiche der Nahrungs- und Pharmaindustrie sowie die Getränke­industrie.

Mit der Schutzart IP 69K und dem Design ohne verdeckte Ecken, Kanten oder Hinterschnitte vereint die Variante die Vorteile der flexiblen Motion-Lösung mit einer einfachen Reinigung.

Beckhoff hat das Mover-basierte extended Transportsystem XTS an die Anforderungen primärer Produktionsprozesse in der Pharma-, Lebensmitttel- und Getränkeindustrie angepasst.

Beckhoff hat das Mover-basierte extended Transportsystem XTS an die Anforderungen primärer Produktionsprozesse in der Pharma-, Lebensmitttel- und Getränkeindustrie angepasst. Beckhoff Automation

Hinzu kommt die chemische Beständigkeit, sodass die Ober­flächen (V4A) Tensiden, sauren und alkalischen Reinigungs­mitteln, verschiedenen Alkoholen und Desinfektionsmitteln sowie auch Wasserstoffperoxid standhalten. Der konstruktive Aufbau wurde in Zusammenarbeit mit der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG) entwickelt. Somit sind alle Voraussetzungen für die Anlagenzertifizierung nach EL Class I AUX gegeben.

Einstieg in die Prozesstechnik

Auch für die Prozesstechnik wurde das Angebot gezielt erweitert: Ex-sichere Klemmen (Serie ELX) und Control Panels (CPX) erschließen dem Unternehmen nun auch die explosions­gefährdeten Bereiche. „Der Markt der Prozessindustrie wird gemeinhin größer eingeschätzt als der Markt für die diskrete Maschinenautomatisierung, in dem wir bisher vorwiegend zu Hause sind,“ so Hans Beckhoff.

Branchenmanager Prozessindustrie Benjamin Bruns mit seinen ‚Kindern‘: der Ex-sicheren Klemmenbaureihe (unter anderem mit mehrkanaligen und Hart-fähigen Eingangsklemmen) und die Ex-geschützten Panel-PCs.

Branchenmanager Prozessindustrie Benjamin Bruns mit seinen ‚Kindern‘: der Ex-sicheren Klemmenbaureihe (unter anderem mit mehrkanaligen und Hart-fähigen Eingangsklemmen) und die Ex-geschützten Panel-PCs. Redaktion IEE

Die Ex-sicheren Ethercat-Klemmen mit integrierten Trenn­barrieren verringern den Platzbedarf im Schaltschrank um bis zu 50 %. Dies bringt insbesondere im Ex-Bereich mit den meist engen Platzverhältnissen und der aufwändigen Gehäusetechnik Vorteile. Der Verzicht auf zwischengeschaltete, separate Barrieren führt außerdem zu einem deutlich verringerten Installations­aufwand.

Die ELX-Serie erfüllt mit der anstehenden Zertifizierung gemäß Atex und IECEx alle branchenspezifischen Richtlinien für den Explosionsschutz und ist weltweit in nahezu allen Märkten einsetzbar. Dabei stehen im 12-mm-Gehäuse bis zu vier und im 24-mm-Gehäuse bis zu acht eigensichere Eingänge zur Verfügung.