Der kompakte Batchofen RP 6 von SEF lötet Leiterplatten bis zu 300 mm x 200 mm. Die Heizkammer arbeitet mit einem Mix aus Strahlungswärme über Infrarotstrahler und Konvektionswärme über Heizregister. Damit sind max. Reflowtemperaturen auf der Leiterplatte von ca. 280 bis 300 °C erreichbar. Durch ein Sichtfenster in der Haube lässt sich der Lötprozess beobachten. Das Gerät verfügt über einen integrierten Temperaturprofiler mit 3 Kanälen. Mit Hilfe der mitgelieferten Thermoelementfühler lassen sich so die Isttemperaturprofile aufnehmen und im Produktionsfenster mit einblenden. Nach Ablauf des Lötprozesses öffnet sich die Schublade des Ofens und zwei in die Schublade integrierte Lüfter, die stufenlos eingestellt werden können, kühlen das Lötgut wieder auf Raumtemperatur ab. Die Bedienung des Ofens erfolgt über einen PC bzw. Notebook (nicht im Lieferumfang enthalten) der mittels USB-Schnittstelle mit dem Ofen verbunden wird. Die mitgelieferte PC-Software bietet auf einem Blick alle relevanten Informationen wie z. B. Status des Ofens, Explorerleiste zum Auswählen von erstellten Profilen und eine grafische Darstellung der Solltemperaturprofile