Das Thema Bleifreie Produktion wird in der deutschen Elektro- und Elektronikindustrie schon seit vielen Monaten intensiv diskutiert . Ursache ist das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) auf Basis der bereits gültigen EU Richtlinien WEEE und RoHS. Damit wird zum 1. Juli 2006 der Einsatz von Blei und weiteren umweltgefährdenden Stoffen in bestimmten Geräteklassen sowie das Inverkehrbringen von nicht-konformen Altgeräten verboten. Die Bender Group, Grünberg, begann bereits im Jahre 2003 damit , die in der RoHS–Richtlinie ausgewiesenen Stoffe (Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom, polybromierte Biphenyle und Diphenylether) durch umweltfreundliche Alternativen zu substituieren.

Inzwischen wurde die Umstellung vollzogen, so dass der Geschäftsleitung am 1. Juli 2005 das erste ROHS-konforme Gerät überreicht werden konnte. Genau ein Jahr vor dem vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Termin sind somit die ersten Bender-Produkte RoHS-konform lieferbar.