Der robuste, stromsparende Automotive-Beschleunigungssensor AIS2DW12.

Der robuste, stromsparende Automotive-Beschleunigungssensor AIS2DW12. ST Microelectronics

Herkömmliche PKE-Funkschlüssel warten ständig auf einen „Entriegeln“-Befehl vom Fahrzeug. Diebe können so einen Schlüssel, der sich außerhalb der Reichweite befindet, dazu veranlassen, einen Entriegelungsbefehl zu senden, indem sie die fahrzeugseitige Anfrage mit einem zwischengeschalteten Relaissender weiterleiten. Auf diese Weise sind sie in der Lage, das Fahrzeug zu öffnen und zu entwenden.

Verfügt der Funkschlüssel jedoch über einen zusätzlichen Beschleunigungssensor, ignoriert er die weitergeleiteten Übertragungen. Solange der Schlüssel nicht bewegt wird und sich außerhalb der Reichweite befindet, wird der Empfänger deaktiviert. Die Funkeinheit wird erst dann eingeschaltet, wenn sich der Fahrer mit dem Schlüssel nähert.

Die Stromaufnahme des Sensors beträgt 380 nA bei 1,6 Hz. Dank seiner Betriebsspannung von 1,8 VDC kann der Sensor von einer Lithiumzelle gespeist werden. Er erzeugt ein digitales Ausgangssignal über einen Vollausschlagsbereich von bis zu 4 g. Zertifiziert ist der Sensor gemäß AEC-Q100 und entspricht dem Product Part Approval Process (PPAP) Level-3 der Automobilindustrie. Er wird in einem 2 mm × 2 mm × 1 mm großen LGA-Gehäuse mit zwölf Pads angeboten.