Kionix, das Teil der Rohm Group ist, bringt mit den KX132-1211 und KX134-1211 zwei Beschleunigungssensoren mit integrierter Rauschfilterfunktion auf den Markt. Der KX134-1211 ist ein Drei-Achsen-Beschleunigungssensor für die Maschinenzustandsüberwachung. Mit Hilfe der Advanced-Data-Path-Technologie von Kionix führt der Beschleunigungssensor die Rauschfilterung und Verarbeitung der Sensorsignale, die normalerweise die MCU übernimmt, selbst durch.

Beschleunigungssensoren von Kionix

Die Bauelemente eignen sich etwa für präzise Bewegungssensoren in Industrieanlagen oder Consumer-Anwendungen. Rohm/Kionix

Auf diese Weise wird nicht nur die Auslastung und Stromaufnahme der MCU reduziert, sondern auch die Leistungsfähigkeit der Anwendung verbessert. Für die Anforderungen des Industrial-Bereich hat das Unternehmen die Erfassungsbereiche für die Abtastfrequenz auf 8.500 Hz und für die Beschleunigung auf ±64 g erhöht. Die Betriebstemperatur reicht nun bis 105 °C und der Sensor nimmt im Low-Power-Modus einen Strom von 0,67 µA auf. Weitere Merkmale sind Wake-Up- und Back-to-Sleep-Funktionen, die die Stromaufnahme senken und Sensoranwendungen in batteriebetriebenen tragbaren Geräten gestatten.