Von Erwin Huber, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und Gerd Marxer, Partner der Ernst & Young AG (rechts im Bild), für überdurchschnittlich starkes Wachstum in den vergangenen fünf Jahren ausgezeichnet: Thor

Von Erwin Huber, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und Gerd Marxer, Partner der Ernst & Young AG (rechts im Bild), für überdurchschnittlich starkes Wachstum in den vergangenen fünf Jahren ausgezeichnet: Thor

Über eine begehrte Auszeichnung können sich Management und Mitarbeiter des BMZ Batterien-Montage-Zentrum mit Sitz im unterfränkischen Karlstein freuen. Das 1994 von Sven Bauer, Thorsten Gotthardt und Claudia Reimer gegründete und nach wie vor inhabergeführte Unternehmen zählt zu den diesjährigen Gewinnern des vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie initiierten Wettbewerbs „Bayerns Best 50“.

Das BMZ Batterien-Montage-Zentrum konnte das Gremium als Systemanbieter und Spezialist für intelligente Lösungen im Bereich der Akku-Technik mit beeindruckenden Zahlen überzeugen. So stieg der Umsatz von 2002 bis 2006 von 11,4 auf 36,8 Mio. Euro, die Zahl der Mitarbeiter im gleichen Zeitraum von 65 auf 265. Auch für 2007 erwartet das BMZ-Management einen weiteren kräftigen Wachstumsschub. Laut dem für Produktion, Lager und Versand verantwortlichen Geschäftsführer Thorsten Gotthardt plane man für 2007 erneut weit über 100 Neueinstellungen, das Umsatzziel liege deutlich jenseits der 50-Millionen-Euro-Marke. Trotz einer Anfang 2006 eingeweihten Fertigungsstätte im chinesischen Shenzhen setzt das BMZ dabei weiterhin vorrangig auf den Fertigungsstandort Bayern.