Bild 1: Nach der Anmeldung bei Sourcengine gelangt der Nutzer auf zuerst auf den Marktplatz.

Bild 1: Nach der Anmeldung bei Sourcengine gelangt der Nutzer zuerst auf den Marktplatz. Sourceability

Einkäufer wenden sich immer stärker einer digitalisierten Lieferkette zu, die auf E-Commerce und Online-Tools basiert und die sich an Consumer-orientierten Webseiten ausrichtet. Unternehmen können damit aus einer Vielzahl von Anbietern auswählen, was aber auch bedeutet, dass die Auswahl und Menge an Informationen überwältigend sein kann. Der Vergleich von Informationen und Preisen aus mehreren Quellen ist bestenfalls zeitaufwendig und bedeutet oft, dass man sich nicht darauf verlassen kann, das beste Angebot, den niedrigsten Preis oder die kürzeste Lieferzeit gefunden zu haben.

Sourcengine ist ein globaler E-Commerce-Marktplatz für elektronische Bauelemente und hilft Käufern, einen Weg durch diese digitale Welt zu finden. Mit über 2600 Lieferanten, die über Sourcengine verkaufen, müssen Käufer keine Zeit mehr damit verbringen, mehrere Websites zu durchsuchen, um Bauelemente zu finden – alles befindet sich an einem Ort.

Bildergalerie
Bild 1: Nach der Anmeldung bei Sourcengine gelangt der Nutzer zuerst auf den Marktplatz.
Bild 2: Das Dashbord zeigt die letzten Kaufinformationen, Versanddetails und frühere Rechnungen.
Bild 3: Neben weltweiten Preisen, Verfügbarkeit und Lieferzeiten bietet Sourcengine Datenblätter, Compliance-Informationen, parametrische Daten sowie Alternativen zu Passform und Funktion.
Bild 4: Die Warenkorb-Benachrichtigung durch das Stücklisten-/BoM-Tool.
Bild 5: In der grafischen Ansicht von Source Grid sind auf der Y-Achse die Preise und auf der X-Achse die Lieferzeiten dargestellt.

Erste Schritte mit Sourcengine

Wie funktioniert Sourcengine im Detail und wie kann dieses Modell Käufern und Entwicklern helfen? Bei der ersten Anmeldung bei Sourcengine wird der Marktplatz angezeigt, auf dem sich entweder eine Stückliste hochladen lässt oder der Einkäufer direkt zum Dashboard des E-Procurement-Tools wechseln kann (Bild 1). Dies ist der Dreh- und Angelpunkt, von dem aus ein Großteil der Arbeit erledigt wird.

Bild 2: Das Dashbord zeigt die letzten Kaufinformationen, Versanddetails und frühere Rechnungen.

Bild 2: Das Dashbord zeigt die letzten Kaufinformationen, Versanddetails und frühere Rechnungen. Sourceability

Im Dashboard lassen sich die letzten Kaufinformationen, Versanddetails und früheren Rechnungen einsehen. Dies hilft, Bauelemente zu verfolgen und Details zu bestimmten Rechnungen zu finden. Mehrere Lieferadressen lassen sich aktualisieren und für verschiedene Bestellungen speichern. Auch die Rechnungsinformationen lassen sich bearbeiten.

Das Fenster „Order History“ ist eine sortierbare Tabelle, in der die letzten Bestellungen, der Wert, die Bestellnummer und der Bestellstatus angezeigt werden. Dies bietet eine schnelle Möglichkeit, dieselben Bauelemente nachzubestellen, und Bestellzusammenfassungen als PDF- oder Excel-Tabelle herunterzuladen. Artikel lassen sich auch in einen Warenkorb legen, um sie später zu kaufen, was Zeit spart und den Recherche-Aufwand bei der Beschaffung verringert.

Das Dashboard ermöglicht die Verwaltung von Beschaffungsteams. Eine Person kann als „Superuser“ benannt werden, die dann den Rest des Teams über das Dashboard einlädt und verwaltet. Superuser können anderen Teammitgliedern Rollen sowie Funktionen wie den Einkauf zuweisen. So kann es von Nutzen sein, Mitgliedern des Teams zu erlauben, Bauelemente zu recherchieren, ohne das Risiko einzugehen, dass sie versehentlich einen Kauf abschließen (Bild 2).

Sourcengine als Stücklisten- und BOM-Tool

Bild 3: Neben weltweiten Preisen, Verfügbarkeit und Lieferzeiten bietet Sourcengine Datenblätter, Compliance-Informationen, parametrische Daten sowie Alternativen zu Passform und Funktion.

Bild 3: Neben weltweiten Preisen, Verfügbarkeit und Lieferzeiten bietet Sourcengine Datenblätter, Compliance-Informationen, parametrische Daten sowie Alternativen zu Passform und Funktion. Sourceability

Eines der nützlichsten Leistungsmerkmale von Sourcengine ist das Stücklisten-/BoM-Angebotstool. Dies ist eine einfache Möglichkeit, Preise und Lieferzeiten für Tausende von Lieferanten zu ermitteln und Hunderte von Bauelementen mit einem Klick zu kaufen. Durch ein einziges Tool können Einkäufer viel Zeit sparen und sich die vergeudete Zeit für Anfragen an Lieferanten und das Warten auf Antworten sparen. Um das Stücklisten-Tool zu nutzen, lädt der Nutzer seine Stückliste zunächst als Excel-Tabelle oder CSV-Datei hoch. Anschließend ordnet er die Spalten zu, indem er auswählt, welches Sourcengine-Feld für die einzelnen Spalten gilt, z.B. Hersteller und Menge.

Als Nächstes werden die Kriterien hinzugefügt, nach denen Sourcengine Bauelemente und Angebote von Lieferanten suchen soll, z.B. Preis, Lieferzeit, Verpackung, Stellfläche usw. Sourcengine vergleicht die Teile mit einer Datenbank von mehr als 550 Millionen Bauelementen sowie mit Echtzeitdaten von Lieferanten und zeigt jeweils das beste Angebot an. Sourcengine kann in nur wenigen Sekunden bis zu 4000 Zeilen in einer Stückliste auflisten. Dabei geht es nicht nur um grundlegende Daten: Neben weltweiten Preisen, Verfügbarkeit und Lieferzeiten bietet Sourcengine Datenblätter, Compliance-Informationen, parametrische Daten sowie Alternativen zu Passform und Funktion.

Sobald der Einkäufer mit dem Angebot zufrieden ist, kann er auf eine Schaltfläche klicken, um alle angebotenen Artikel oder einzelne Artikel in den Warenkorb zu legen. Zur Vereinfachung lässt sich eine einzelne Bestellung für die gesamte Stückliste ausgeben. Zudem lassen sich die Daten aus Sourcengine exportieren, u.a. die Auswahl der Zeilen und Spalten, die einbezogen werden sollen. So lassen sich auch die ursprünglich hochgeladenen Daten in den Export einbeziehen, womit sich diese Daten leicht mit den von Sourcengine bereitgestellten Daten vergleichen lassen (Bilder 3 und 4).

Kurzvorstellung von Sourcengine

Source Grid vergleicht Angebote für Bauelemente

Ein weiteres wichtiges Leistungsmerkmal von Sourcengine ist das visuelle Einkaufstool Source Grid. Damit lässt sich jedes Angebot für alle benötigten Bauelemente an einem Ort vergleichen. Sourcengine bietet automatisch lieferzeitbasierende Preise und Mengenrabatte, sodass immer das beste Angebot ersichtlich ist. Um Source Grid zu nutzen, sucht der Nutzer zuerst das Bauelement, an dem er interessiert ist – über die Suchfunktion von Sourcengine. Betrachten wir als Beispiel den OPA548F/500 an, einen Operationsverstärker von Texas Instruments.

Auf der von Sourcengine aufgerufenen Produktseite werden mehrere Lieferanten angezeigt – in diesem Fall sieben. Auf dieser Seite lassen sich der Preis, die Verfügbarkeit und Lieferzeit jedes dieser Lieferanten im Listenformat vergleichen. Source Grid geht aber noch einen Schritt weiter und stellt diese Informationen grafisch dar (siehe Bild 5), wobei jeder der farbigen Punkte einen Lieferanten darstellt. Die Y-Achse zeigt den Preis; die Lieferzeit ist auf der X-Achse dargestellt.

Klickt man auf einen Punkt, werden detailliertere Informationen wie Verpackung, Mindestbestellmenge (MOQ; Minimum Order Quantity) und die Kosten je nach Bestellmenge angezeigt. Dies wird im Bereich „Selected Offer“ unten angezeigt, wo sich das beste Angebot auswählen lässt. Anschließend kann der Nutzer ganz einfach die Anzahl der Bauelemente angeben, die bestellt werden sollen, und diese zum Kauf in den Warenkorb legen.

Vertrauenswürdige Quelle

Bild 4: Die Warenkorb-Benachrichtigung durch das Stücklisten-/BoM-Tool.

Bild 4: Die Warenkorb-Benachrichtigung durch das Stücklisten-/BoM-Tool. Sourceability

Wie lässt sich nun sicherstellen, dass alles reibungslos verläuft, wenn man den besten Lieferanten für jedes Bauelement in der Stückliste gefunden hat? Zunächst haben alle über Sourcengine gekauften Bauelemente eine dreijährige Garantie und stammen aus rückverfolgbaren und vorab genehmigten Quellen mit weltweitem Versand. Das strenge und unvoreingenommene Verifizierungsprogramm von Sourcengine ermöglicht es, in einer einzigen vertrauenswürdigen Transaktion bei über 2600 Lieferanten einzukaufen, sodass der Anwender sicher sein kann, dass er Originalbauelemente gekauft hat, die den Spezifikationen entsprechen sowie den Vorschriften und Sicherheitsanforderungen genügen.

Mit Sourcengine lassen sich Lieferungen bis zu zwölf Monate im Voraus planen – und der Nutzer erhält nur eine Rechnung für das, was tatsächlich versendet wurde. Jede Bestellung lässt sich online in Echtzeit verfolgen. Sourcengine lässt sich auch in andere Software-Tools und -Prozesse integrieren, z.B. in ERP-Systeme, sodass sich Informationen innerhalb anderer Abteilungen des Unternehmens austauschen lassen. Bei so vielen aufgelisteten Produkten kann Sourcengine alternative Bauelemente anbieten, die kostengünstiger sind oder eine kürzere Lieferzeit haben als die erste Wahl. Ist ein Produkt nicht verfügbar, können andere Bauelemente vorgeschlagen werden, die sich stattdessen bestellen lassen.

Sourcengine verfolgt wahrscheinliche Bauteil-Engpässe und unternimmt Schritte, um sicherzustellen, dass die Auswirkungen auf Kunden so gering wie möglich ausfallen, indem z.B. Lagerbestände aufgestockt werden und Zugang zu einem größeren Pool globaler Lieferanten gewährt wird.

Ein One-Stop-Shop für Bauelemente

Bild 5: In der grafischen Ansicht von Source Grid sind auf der Y-Achse die Preise und auf der X-Achse die Lieferzeiten dargestellt.

Bild 5: In der grafischen Ansicht von Source Grid sind auf der Y-Achse die Preise und auf der X-Achse die Lieferzeiten dargestellt. Sourceability

Mit Sourcengine können Einkäufer ihr Fachwissen und ihre Erfahrung im Supply-Chain-Management einsetzen, ohne sich in endlosen Verwaltungsaufgaben zu verlieren. Da die Beschaffung auf einer einzigen Plattform konsolidiert ist, vereinfacht sich der Einkauf und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern oder verpassten Gelegenheiten ist geringer.

Die Handhabung ist einfach und spart Zeit bei der Suche nach dem richtigen Lieferanten. Zudem wird sichergestellt, dass Sie den besten Preis und die beste Verfügbarkeit erhalten. Die Rückverfolgbarkeit bietet ein beruhigendes Gefühl an Sicherheit. Sourcengine bietet die Flexibilität, die erforderlich ist, um mit sich schnell ändernden Projektplänen Schritt zu halten, und die Gewissheit, knappe Fristen und Liefertermine einzuhalten. Zudem vereinfacht sich die Verwaltung durch eine schnelle und präzise Auftragsabwicklung.

Mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche profitieren Einkäufer von einer digitalen Lieferkette, die den Komfort, den wir von Consumer-Websites wie Amazon kennen, mit dem Vertrauen, der Rückverfolgbarkeit und Verwaltungsfunktion des traditionellen B2B-Einkaufs kombiniert. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Sourcengine weit über die Funktion herkömmlicher Bauteil-Aggregatoren hinausgeht und einen robusten, leistungsstarken E-Commerce-Marktplatz bietet – mit Tausenden von Lieferanten an einem Ort und benutzerfreundlichen Tools. Auf diese Weise können Einkaufsteams Kosten senken, die Effizienz verbessern und eine zuverlässige und pünktliche Lieferung gewährleisten.