Bildquelle: Göpel

Bildquelle: Göpel

Göpel hat im Rahmen des Gate-Programms in Kooperation mit TAP ein Software-Tool entwickelt, das unter System-Cascon generierte Testvektoren in ausführbare Testpattern des Spea-3030-In-Circuit-Testers wandelt. Dieses Verfahren setzt sowohl die seriellen Vektoren des JTAG-Busses wie auch die parallelen I/O-Vektoren auf die Pin-Elektronik des Boardtestsystems um. Die Nutzung der Testkanäle des Spea-3030-Testers in den Boundary Scan-Prüfungsanteilen resultiert in einer signifikant höheren Prüf-abdeckung und noch effektiveren Fehlerlokalisation. Das Softwaretool sowie der Support sind über TAP erhältlich. Mit den leistungsfähigen Scanflex-Hardware-Komponenten ist die volle Boundary-Scan-Funktionalität im Spea 3030-Testsystem schon seit Jehren erfolgreich im Einsatz.