Der TMPM380FY von Toshiba ist der erste einer Reihe von 5V Cortex-M3-Bausteinen, die in Embedded-Designs für Weiße Ware und die Industrie zu einer geringeren Bauteilanzahl beitragen und deren Entwicklung vereinfachen. Zu den integrierten Leistungsmerkmalen zählt die Möglichkeit der Ansteuerung von Motoren und IGBTs, eine hochgenaue A/D-Wandlung und ein Oscillation Frequency Detector (OFD), der eine Hardwareüberwachung des CPU-Takts ermöglicht, um dem Haushaltsgeräte-Sicherheitsstandard IEC60730 (Class B) zu entsprechen.

Toshibas neue MCU enthält 256 KByte Flash-Speicher und 16 KByte RAM. Ein 3-Kanal/16-Bit Multi-Purpose Timer (MPT) bietet eine Funktion, die eine 3-Phasen-PWM-Steuerung mit einem ADC-Trigger und einem Schutzschaltkreis kombiniert. Der Timer kann ein extern getriggertes 16-Bit-PPG-Ausgangssignal zur IGBT-Ansteuerung bereitstellen. Weitere integrierte Leistungsmerkmale sind Power-on-Reset (PoR) und Voltage Detection (VLTD), ein hochgenauer 18-Kanal-/12-Bit-ADC, ein 2-Kanal-Encoder-Eingangsschaltkreis, ein Watchdog Timer (WDT) und eine Echtzeituhr (RTC).

Der Encoder-Schaltkreis bietet einen 3-Phasen-Sensoreingang und unterstützt die Erkennung der Drehrichtung und der absoluten Position. Hinsichtlich der seriellen Datenanbindung bietet der TMPM380FY hohe Flexibilität. Ein General-Purpose Serial Interface ist für den Synchronbetrieb oder für bis zu fünf UARTs konfigurierbar und das integrierte 2-Kanal/Serial Bus Interface bietet I²C oder Synchronbetrieb. Ein synchrones 2-Kanal/Serial Bus Interface unterstützt SPI Flame, SSI Flame und Microwire-Flame-Formate.

440ei0510