Datennetze sind in zunehmendem Maße Gefahren, wie Ausspähung, Verfälschung und Zerstörung ausgesetzt. In hochsensiblen Bereichen ist es erforderlich, jede nur mögliche Art eines Lauschangriffs sicher auszuschließen.

Alle Computersysteme sind letztendlich durch das öffentliche Stromnetz miteinander verbunden. Die in den Einzelkomponenten vorhandenen Netzfilter sichern zwar die Einhaltung der relevanten EMV-Normen (EN 55022 / EN55024), jedoch nicht einen ungewollten Datenfluss über die Netzleitung. Um diesen sicher zu blockieren, sind äußerst breitbandige Spezialfilter mit hoher Dämpfung erforderlich. Das nachfolgend abgebildete Filter wurde speziell für diesen Anwendungsfall entwickelt und enthält mehrere, voneinander elektromagnetisch separierte, kaskadierte Filterkreise.

Das Filter selbst ist abgeschirmt und besitzt ein geschirmtes Netzkabel zum Computersystem, um Datenabstrahlung auf diesem Weg zu vermeiden. Die Verbindung zum Netz erfolgt mitttels IEC-Kaltgerätestecker. Die extrem hohe Einfügungsdämpfung im kritischen Bereich von 100 kHz bis 700 MHz zeigt das nachfolgende Diagramm. Die elektrische und mechanische Ausführung der Filter und der Anschlusstechnik kann weitestgehend auf den konkreten Bedarfsfall abgestimmt werden.

EMV Halle C2 Stand 207