Die Hyundai Motor Group hat einen bestehenden Liefervertrag für Brennstoffzellenkomponenten mit SGL Carbon vorzeitig verlängert. Die Produktions- und Liefermenge von Gasdiffusionsschichten für das Brennstoffzellenauto Nexo vervielfacht SGL.

SGL Carbon weitet das Geschäft mit Hyundai Motor bei Gasdiffusionsschichten aus

SGL Carbon weitet das Geschäft mit Hyundai Motor bei Gasdiffusionsschichten für Brennstoffzellen aus. SGL Carbon

Die Gasdiffusionsschichten regulieren in der Brennstoffzelle den Gastransport sowie den Abtransport von Wasser und Wärme. Damit beeinflussen sie entscheidend die Leistungsdichte und den Wirkungsgrad der Brennstoffzelle. Erstmals kamen die Gasdiffussionsschichten von SGL Carbon namens Sigracet im Jahr 2012 im Hyundai IX35 zum Einsatz.

Der Automobilzulieferer plant, den Umsatz mit Komponenten für Brennstoffzellen mittelfristig mehr als zu verfünffachen: auf jährlich 100 Millionen Euro. Das Unternehmen liefert die Gasdiffusionsschichten derzeit an rund 200 Kunden.

Aufgrund der steigenden Nachfrage erhöhte der Zulieferer am Standort Meitingen seine Produktionskapazitäten. Um das Geschäft noch schneller zu kommerzionalisieren, wird dieses von der zentralen Entwicklungsabteilung Central Innovation in den Geschäftsbereich Graphite Materials & Systems verlagert.