Sechs Unternehmen haben unter Beteiligung von Toyota in China ein Joint Venture gegründet, das dazu beitragen soll, dass mehr Brennstoffzellenfahrzeuge in China genutzt werden. Das Gemeinschaftsunternehmen United Fuel Cell System R&D (FCRD) mit Sitz in Peking wird Brennstoffzellensysteme für Nutzfahrzeuge entwickeln.

Toyota gründet mit fünf Partnern ein Joint Venture zur Entwicklung von Brennstoffzellensystemen in China.

Toyota gründet mit fünf Partnern ein Joint Venture zur Entwicklung von Brennstoffzellensystemen in China. Toyota

Neben der Toyota Motor Corporation beteiligen sich die Firmen China FAW, Dongfeng Motor, Guangzhou Automobile, Beijing Automotive und Beijing Sino Hytec an dem neuen Joint Venture. Toyota ist mit 65 Prozent beteiligt, die Zahl der Mitarbeiter soll von zunächst 50 mittelfristig auf 100 steigen.

Der Fokus des Joint Venture liegt auf der Entwicklung zuverlässiger, wettbewerbsfähiger und kostengünstiger Komponenten und Systeme. Mithilfe des Gemeinschaftsunternehmens wollen die Unternehmen die Zeit von der Entwicklung der Brennstoffzellensysteme bis zur Markteinführung verkürzen.