Fitness-Raum mit Projektleiterin Annetta Maiwald-Kleiner und Geschäftsführer Dr. Werner Witte.

Fitness-Raum mit Projektleiterin Annetta Maiwald-Kleiner und Geschäftsführer Dr. Werner Witte.BuS Elektronik

Begonnen hat diese Gesundheitsinitiative bereits Ende 2009. Um die BuS-Mitarbeiter direkt mit einzubeziehen und deren Wünsche zu ermitteln, wurde eine schriftliche Mitarbeiterbefragung durchgeführt. 315 Fragebögen gingen ein, damit lag die Rücklaufquote bei über 50 % – ein erstes Signal, dass seitens der Belegschaft Interesse an betrieblicher Gesundheitsförderung besteht.

Parallel dazu gab es Kontakte mit Krankenkassen, Sportvereinen und Fitnessstudios. Denn eines war von Beginn an klar: Für ein professionelles betriebliches Gesundheitsmanagement bedarf es professioneller Unterstützung.

Im Januar 2010 wurde sogleich das erste Projekt der Gesundheitsinitiative „Ergonomie am Arbeitsplatz“ umgesetzt. 400 Mitarbeiter nutzten die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz unter ergonomischen Gesichtspunkten von einem Physiotherapeuten überprüfen zu lassen. Mit zumeist einfachen Umstellungen wurden Sitzpositionen optimiert, um Fehlhaltungen zukünftig auszuschließen.

Im Juni 2010 starteten dann die ersten Fitnesskurse im hauseigenen, modern ausgestatteten Studio. Unter Anleitung von geprüften Fitnesstrainern werden den Teilnehmern in Präventions-Kursen Bodystyling,  Herzkreislauftraining, Elemente der Rückenschule, Pilates sowie Techniken zur Entspannung vermittelt.

Seit über einem Jahr finden wöchentlich bis zu 10 Fitness- Kurse statt, die von durchschnittlich 60 Mitarbeitern besucht werden. Im Juli 2011 wurde der bestehende Kursbetrieb durch hochwertige Fitness-Geräte ergänzt. Da das Studio rund um die Uhr geöffnet hat, steht nun auch der Teilnahme der Schicht-Mitarbeiter nichts mehr im Wege.

Das Konzept kommt bei der Belegschaft gut an: Innerhalb von nur 3 Wochen haben sich 85 Mitarbeiter zu einer Mitgliedschaft entschlossen.