Mit dem Präzisionswiderstand der Serie BVF entwickelte die Isabellenhütte mit Abmessungen von 3,1 × 3,3 mm² den derzeit kleinsten Präzisionswiderstand auf dem Markt. Trotz seiner kompakten Größe liegt der Temperaturkoeffizient des BVF unter 70 ppm/K. Auch der Wärmewiderstand ist mit 10 K/W niedrig. Daraus resultiert eine hohe Belastbarkeit von 3 W bei einer Temperatur von bis zu 145 °C an der Kontaktstelle. Durch den Aufbau in der bewährten Isa-Weld-Technologie der Isabellenhütte ist das Bauteil für einen Temperaturbereich von -65 °C bis +175 °C geeignet und liegt damit über den aktuell geforderten Grenzen für typische Automobilanwendungen.

Der BVF liefert bei einer Baugröße von 3,3 × 3,1 mm² präzise Messergebnisse – auch bei hoher Temperaturbelastung.

Der BVF liefert bei einer Baugröße von 3,3 × 3,1 mm² präzise Messergebnisse – auch bei hoher Temperaturbelastung. Isabellenhütte Heusler

Sowohl die geringe Baugröße als auch die Stufenform resultieren aus dem Isa-Weld-Verfahren und der Widerstandslegierung Noventin, die beide aus dem Hause Isabellenhütte stammen. Die Legierung sorgt dafür, dass der BVF zum einen mechanisch stabil ist und zum anderen auch nach 2000 Stunden im Einsatz noch genaue Messergebnisse mit nur geringen Abweichungen von unter einem Prozent bei einer Kotaktstellentemperatur von 145 °C liefert. Das Widerstandsmaterial Noventin zeichnet sich auch durch einen niedrigen Temperaturkoeffizienten zwischen +20 °C und +60 °C mit parabelförmigem Verlauf der R(T)-Kurve aus. Das Material verfügt über eine hohe Langzeitstabilität des elektrischen Widerstands, extrem niedriger Thermokraft gegen Kupfer und ist gut verarbeitbar.

Selbst beim Einsatz in hochtemperaturigem Umfeld liefert der BVF genaue Messergebnisse.

Selbst beim Einsatz in hochtemperaturigem Umfeld liefert der Präzisionswiderstand genaue Messergebnisse. Isabellenhütte Heusler

Der BVF ist nach AEC-Q200 qualifiziert und kann so in sämtlichen Automobilanwendungen Verwendung finden. Die Isabellenhütte liefert ihn beispielsweise für die Anwendung in Elektrofahrzeugen und E-Scootern, aber auch für Anwendungen in Klimaanlagen oder Waschmaschinen. Grundsätzlich kann der BVF in sämtlichen Anwendungen zum Einsatz kommen, die mit bürstenlosen Gleichstrommotoren betrieben werden.