Speziell für den Einsatz in PV-Applikationen gedacht: Der Rundsteckverbinder C16-L (Bildquelle: Amphenol-Tuchel).

Speziell für den Einsatz in PV-Applikationen gedacht: Der Rundsteckverbinder C16-L (Bildquelle: Amphenol-Tuchel).

Die IP65 geschützte und UV-resistente Komponente ist für bis zu 50 Ampere und 600 Volt ausgelegt. Optional gibt es einen modernen Verriegelungs-Mechanismus, der ein einfaches Lösen der Verbindung vermeidet (DIN VDE 0126-3). Die ebenfalls neu entwickelten Schraubkontakte unterstützen eine schnelle und einfache Konfektion des Steckers im Feld. Hier kommen Leitungsquerschnitte von bis zu 6 mm² zum Einsatz, größere Querschnitte bis 10 mm² sind kundenspezifisch möglich.

Weiterer Vorteil: die kompakte Bauform mit einem Durchmesser von etwa 43 mm. Diese kommt insbesondere der Handhabung des Steckers zu Gute. Neben der bestehenden fünfpoligen Ausführung, plant der Hersteller ein dreipoliges Modell für die einphasige Einspeisung, das ebenfalls mit kompakten Maßen glänzen soll.

Amphenol stellt neben Rundsteckverbindern aus Kunststoff für Einspeisung auch noch diverse IP67-geschützte Schnittstellen für Kommunikation, wie RJ45, USB oder D-Sub sowie Reihenklemmen zur Verfügung. Mit der Radsok-Hochstrom-Technologie besteht des Weiteren die Möglichkeit Transformator-Module mit der Leistungselektronik steckbar zu verbinden!