RM Michaelides: Der CANview Profibus DP ermöglicht den Datenaustausch zwischen einem CAN- und einem Profibus DP-Netzwerk, sodass sich Geräte aus beiden Bussystemen miteinander kombinieren lassen. Das Gerät lässt sich auch in SPS-gesteuerten Anlagen und Maschinen einsetzen, sodass man CAN-Sensoren oder -Aktoren an eine SPS mit Profibus DP-Schnittstelle anschließen kann. Der CANview Profibus DP agiert dann als modularer Profibus DP-V0-Slave und unterstützt alle Standardbaudraten. Dank des EMV-sicheren Aufbaus und des robusten Aluminiumgehäuses ist auch der Einsatz in rauer Umgebung möglich; zwischen CAN- und Profibus DP-Seite besteht zudem eine galvanische Trennung. Sowohl Soft- als auch Firmware lassen sich kundenspezifisch anpassen. Ein Flash-Tool zum Updaten gehört zum Lieferumfang. Die Konfiguration kann CAN-seitig mit dem CANview Profibus Configurator oder über Profibus DP mit einer SPS-Programmiersoftware wie STEP 7 erfolgen. Weitere Softwarebausteine und GSD-Dateien für die Integration in bestehende Systeme sind optional erhältlich. (pe)

HMI: Halle 9, Stand D05

 

566iee0407