Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Capvis hat die Mehrheit der Bartec-Anteile übernommen. Das Bartec Management bleibt Minderheitsgesellschafter. Capvis löst Allianz Capital Partners ab, die seit 2002 die Anteilsmehrheit des Bad Mergentheimer Unternehmens für Sicherheitstechnik hielten. Mit dem neuen Partner will Bartec nun gezielt die Präsenz in bestehenden und neuen internationalen Märkten ausbauen und sich als weltweit führender Anbieter industrieller Sicherheitstechnik positionieren. Durch organisches Wachstum sowie durch gezielte Akquisitionen soll die Marktposition des Unternehmens gefestigt werden. Die zuständigen Kartellbehörden müssen dem Verkauf noch zustimmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen stellt Komponenten- und System-Lösungen für alle Bereiche her, in denen mit gefährlichen Stoffen wie brennbaren Flüssigkeiten, Gasen und Stäuben gearbeitet wird. Im vergangenen Geschäftsjahr betrug der Umsatz über 200 Mio. €.