Applikationen

Interview mit Friedhelm Pickhard, CEO von ETAS

Filtern Sie die Artikel nach Ihren individuellen Interessensfeldern:
Antriebstechnik

Technologie-Schmelztigel

09.05.2001- FachartikelHeutzutage erfolgt das Engineering von Steuerungs- und Antriebstechnik immer noch getrennt. Wechselt man die Aufgabenstellung, muss man auch das Werkzeug tauschen (und zuvor beherrschen lernen). Auch der Inbetriebnahme-Hürdenlauf mit dem PC/PG von Antrieb zu Antrieb ist nicht mehr zeitgemäß. Siemens erkannte diese Schwachstellen, führte die Tools zusammen und vereinheitlichte die Kommunikationswege, verrät F. Schemel. mehr...

Labormesstechnik

Einsatzspektrum wird breiter

09.05.2001- FachartikelVorbei sind die Zeiten, wo ein Farbsensor nur jeweils eine Farbe erkennen konnte. Die neuesten Sensorgenerationen unterscheiden nicht nur mehrere Farben, sondern erlauben durch entsprechende Toleranzen auch Abweichungen oder erkennen sogar Verläufe. Je nach Anspruch und Anwendung bietet der Markt heute Produkte mit unterschiedlichem Profil, wie die Auswahl je eines Modells von Sensopart und Visolux zeigt. mehr...

Bussysteme + Bordnetze

Teamwork führt zum Ziel

09.05.2001- FachartikelDie Einsicht, dass sich Ethernet nicht für die Kommunikation auf der untersten Feldebene eignet, ist inzwischen allgemein gereift. Um dennoch die Vorteile dieses Standards zu nutzen, hat Berghof ein Konzept aus Ethernet und einem auf CANbus basierenden Feldbus-’Baukasten‘ entwickelt. Es ermöglicht unter Ausnutzung der Vorteile beider Busse den Aufbau verteilter Steuerungssysteme, verbaut dabei aber nicht die Zukunft durch proprietäre Lösungen. mehr...

Antriebstechnik

Reale Visionen

09.05.2001- FachartikelIn jedem Produktionsablauf gibt es etwas zu bewegen - natürlich mit Antrieben. Mit immer mehr Steuerungsfunktionen aufgerüstet, nehmen sie eine zentrale Stellung in dezentralen Automatisierungslösungen ein - der künftigen Steuerungsstruktur. Die dazu notwendigen Technologien und Roadmap, die schon bald mehr Realität denn Vision sein dürfte, skizziert V. Arlt von Lenze. mehr...

Software-Entwicklung-Verteilte Intelligenz

Visuelle Arbeitshilfe

09.05.2001- FachartikelNeue Anforderungen erfordern neue Methoden. Das gilt sowohl für die Steuerungs- und Vernetzungs-architektur als auch für die Methoden der Software-entwicklung. Mit den physikalischen Strukturen verteilter Intelligenz kommt bei der Steuerungstech-nologie JetWeb auch das Programmier- und Engineeringwerkzeug JetLab zum Einsatz. Es ermöglicht die grafische Konfiguration und Programmierung sowie den objektorientierten Ansatz. Damit fertigt Jetter ein komfortables Werkzeug, das für künftige Anforderungen gerüstet ist, versichert M. Buchwitz. mehr...

Human Machine Interface-PC-basierendes B&B-Konzept

Falten mit ‘Touch’

09.05.2001- FachartikelFaltmaschinen stellen mit hohem Tempo Vorprodukte für Filter und Sonnenjalousetten her. Je nach Maschine spielen bei dem mehrstufigen Prozess bis zu 128 Variablen eine Rolle. Anspruchsvoll ist deshalb auch die notwendige Bedien- und Visualisierungstechnik. Trotzdem kein Problem - der Maschinenbauer setzt ein PC-basierendes B&B-Konzept von Siemens ein, mit dem ein Bedien- und Überwachungssystem schnell und komfortabel auf die Beine gestellt ist. Bequem ist auch die Eingabe - per Touch. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Sichere Kommunikation über CANopen

Es geht auch ohne Master

09.05.2001- FachartikelDa CANopen ein multimasterfähiges Bussystem für Maschinen-steuerungen ist, benötigt ein über CANopen vernetzter Notausschalter nicht unbedingt eine sicherheitsgerichtete Steuerung, um ein Sicherheitsrelais über das Netzwerk zu betätigen. CANopen-Safety ist deshalb vor allem für Maschinensteuerungen interessant, die bis zur Sicherheitsklasse 3 ohne redundante Netzwerke auskommen sollen. Für die Sicherheitsklasse 4 fordert die Berufsgenossenschaft eine redundante Busauslegung. Bei dem von der BIA abgenommenen Konzept CANopen-Safety kann ein Notausschalter ohne sicherheitsgerichtete Steuerung mit einem sicherheitsrelevanten Aktuator kommunizieren. mehr...

Software-Entwicklung

Vernetzte Sicherheit im Griff

09.05.2001- FachartikelKein relevantes Bussystem kommt ohne sicherheitsgerichtete Erweiterung aus - so auch CANopen, dessen Safety-Spezifikation (CiA Work Draft 304) seit Oktober 2000 den Segen der BIA hat. Im Gegensatz zu anderen Systemen kommt CANopen ohne speziellen und teuren Master aus. Doch das Multi-Master System will beherrscht und sicher konfiguriert werden. Dazu stellt die Janz Computer AG mit ihrem CAN-open Safety Configuration Tool als erster Hersteller ein komfortables Werkzeug vor, das die Konfiguration von CANopen Safety Netzwerken unterstützt. mehr...

Antriebstechnik-Trends in der Antriebstechnik

Bewegung im Markt

08.05.2001- FachartikelDie Antriebstechnik hat sich im letzten Jahr nach Erkenntnissen von Baldor deutlich gewandelt. Auf dem bisher sehr konservativen Markt verändern oder erweitern Maschinenbauer und Automations-OEMs ihre Maschinendesigns heute mit intelligenten Single Box-Antrieben. Zunehmend nutzen sie dabei Linearmotoren und Windows-Plattformen als Frontends, wobei der PCIbus extrem schnelle Zuwächse hat. Auch die Vernetzung über Feldbusse setzt sich zunehmend durch. mehr...

Optische Größen-Energietaster für Türsteuerungen und Schließkantenabsicherungen

Unsichtbarer Portier

08.05.2001- FachartikelWer die Hände voll hat ist für jede Hilfe dankbar. So findet man automatische Türsteuerungen in der Lager- und Fördertechnik an Übergabestellen, Schleusen, Verladevorrichtungen und Aufzügen. Hier überwacht und sichert beispielsweise der Energietaster ProScan von Visolux Elektronik Türbereiche und Schließkanten. Ohne dass Tastweite oder Empfindlichkeit manuell eingestellt werden, passt sich sein fächerförmiges Detektionsfeld beliebigen Umgebungen an - auch bei nachträglichen statischen Veränderungen. Zudem ist der Sensor fremdlichtunempfindlich und kompensiert Langzeitdrifts. mehr...

Steuerungen-DSP-Baugruppe für die MSR-Technik

Middleware-Steuerung

08.05.2001- FachartikelReicht die Rechenleistung einer SPS nicht mehr aus, hilft der Industrie-PC meist weiter. Trotz vertrauter Programmierung und zahlloser Peripherie-Boards ergeben sich jedoch Schwierigkeiten, wenn man ihn direkt an die Maschine bauen will. Abhilfe verspricht hier die DSP-Baugruppe DSPCon-16 der Fa. Dr. Leinweber. Als Middleware kombiniert sie die Rechenleistung mit der industriellen Robustheit und programmiertechnischen PC-Kompatibilität. mehr...

Software-Entwicklung-Grafische Programmiersoftware unter Linux

Stabiles Zeichentableau

08.05.2001- FachartikelPerformance, Stabilität und Systemsicherheit -Eigenschaften, die Linux gegenüber seinem Wettbewerber aus Californien auszeichnen. Auch National Instruments will diese Vorteile nutzen und portiert seine Programmiersoftware LabVIEW in der Version 5.1 auf Linux. Zusammen mitden Field-Point I/O-Modulen entsteht so eine komplette Automationslösung. mehr...

Labormesstechnik-Alternative zu PC-Karten, Datenlogger und Testsystemen

Rundum-Schlag

07.05.2001- FachartikelGemessen werden muss heutzutage fast alles - wenn es der Gesetzgeber oder das eigene Gewissen (Produkthaftung) nicht verlangt, dann fordert es der Kunde zum Nachweis der produzierten Qualität. Klassische PC-Messkarten reichen hier nicht aus und Testsysteme passen nicht recht zu kleinen Losgrößen. Diese Lücke schließt Keithley Instruments mit dem Modell 2700. Für die notwendige Flexibilität beim Signalanschluss sorgen zwei Steckplätze mit speziellen Modulen. Die effiziente Programmierung der Mess- und Prüfabläufe erfolgt mit der Software Testpoint. mehr...

Labormesstechnik-Universelle Signalmessumformer

Sensor-Dolmetscher

07.05.2001- FachartikelAnaloge Signale müssen nicht nur sicher vom Feld zur Steuerung übertragen, sondern oft zuerst noch in Normsignale gewandelt werden. Hier müssen universelle Messumformer wie C.A.I.S. von Entrelec Schiele mitunter die exotischsten Signalkombinationen beherrschen und zwischen Sensor und Eingangskarte dolmetschen. Bei Esperanto-Sensoren verzichtet man natürlich auf den teuren Dolmetscher und greift auf die Standard-Wandler zurück. Aber auch bei diesen Typen sorgt die 3-Wege-Trennung für eine sichere Übertragung. mehr...

Labormesstechnik-Kompakte Signaltrenner

Sensorvielfalt im Griff

07.05.2001- FachartikelUngenaue Mess-Signale, die von unterschiedlichen Sensoren kommen und weiterverarbeitet werden müssen, sind der Alptraum eines jeden Messtechnikers: Die Regelung fällt dementsprechend aus - im ungünstigsten Fall mit fatalen Folgen für die Anlage oder Produktqualität. Beim Einsatz vieler Signalumwandler unterschiedlicher Hersteller verursacht zudem die Ersatzteilhaltung zusätzliche Kosten. Die Norm- und Universaltrenner der VariTrans-Reihe von Knick lösen beide Probleme. mehr...

Software-Entwicklung-Konfiguration von CANopen-Netzwerken

Kommunikations-Kontaktbörse

07.05.2001- FachartikelWer kennt nicht das Hochgefühl, wenn der Datenaustausch zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller über Feldbus endlich funktioniert? Schließlich wird man dadurch auch von proprietären Lösungen unabhängig. Für die Konfiguration von CANopen-Systemen entwickelte IXXAT Automation das ‚ConfigurationStudio‘. Es erschließt selbst Anwendern ohne spezifische Kenntnisse die volle Nutzung der Flexibilität dieser Netzwerke. Dank mehrerer Ausbaustufen wird das Toolset selbst anspruchsvollen Anforderungen gerecht, unterstreicht R. Hofmann, bis zum Einbinden von SPS-Programmiersystemen. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-CAN-basierende Steuerungs-Applikation

Systemintegration in Vollendung

07.05.2001- FachartikelAbwärme bedeutet eigentlich immer Verluste und die sind in der Automation eigentlich immer unbeliebt. Nicht so jedoch beim mobilen Dekontaminationssystem Decont JET21 von Kärcher. Hier nutzt man die heißen Abgase einer Flugzeugturbine, um Fahrzeuge zu dekontaminieren. Was sich simpel anhört, verlangt äußerst komplexe Steuerungs- und Regelungstechnik: Insgesamt 13 Rechner vom 8 Bit Controller bis zu mehreren Pentium-CPUs waren dazu notwendig - eine echte Herausforderung für die Ingenieure von ads-tec. mehr...

Human Machine Interface-Variable Bedien-Panel mit Windows CE

In den Startlöchern

07.05.2001- FachartikelVon Microsoft seit langem angekündigt und immer wieder verschoben, sehnen viele die Einführung von Windows CE 3.0 mit der versprochenen Echtzeitfähigkeit und DCOM-Funktionalität herbei. Nicht wenige Firmen haben ihre Produktentwicklung weitgehend abgeschlossen und stehen in den Startlöchern. So auch EXOR in Wuppertal, deren komplette Bedienpanel-Reihe vom Text-Display bis zum vollgrafischen Terminal mit Visualisierung und SPS-Modul darauf basieren wird. Um nicht für jede Variante eine spezielle CE-Anpassung vornehmen zu müssen, haben sich die Entwickler mit CEngine eine interessante Treiber-Lösung auf Basis von OPC einfallen lassen. mehr...

Testgeräte + Prüfplätze-PC-basierte Regelungstechnik

Rasanter Rüttler

07.05.2001- FachartikelSchwingungsprüfstände stellen hohe Echtzeit-Anforderungen an den steuernden Prozessrechner. Zusammen mit einem Windows-PC ermöglicht das Erweiterungssystem ADwin mit eigenem DSP den Aufbau von schnellen Regelungen. Die Auslagerung der Steuerung auf einen separaten Prozessor sorgt neben den kurzen Reaktionszeiten auch für höhere Betriebssicherheit, betonen H. Morgenstern und H.-P. Beimert. Durch seinen einfachen Hardwareaufbau eignet sich dieses System von Jäger Meßtechnik auch zur Modernisierung bereits bestehender Prüfstände. mehr...

Labormesstechnik-Kontaktlose Potentialsonden in ICE-Komfortzügen

Scharfe Kurven

07.05.2001- FachartikelMotorradfahrer tun es schon immer - sie legen sich in Kurven, um der Fliehkraft zu trotzen. Dies machen nun auch die neuesten ICEs mit Neigetechnik und erreichen so bis zu 30% schnellere Kurvengeschwindigkeiten. Was der Motorradfahrer intuitiv regelt, muß bei den Zügen natürlich automatisiert werden - die Schräglage. Kontaktlose Potentiometer von Novotechnik sorgen hier für die genaue Stellungs-Rückmeldung. Voraussetzung dazu waren die robuste Technik und die Genauigkeit der Potentialsonden. mehr...

Loader-Icon