Automatisierung

Automatisierung / Lieferprobleme

Filtern Sie die Artikel nach Ihren individuellen Interessensfeldern:
M2M+Fernwartung

Reisekosten im Visir

09.05.2001- FachartikelOktel steht für eine Technologie, die einen qualitativ hochwertigen technischen Support über Teleservice zu überschaubaren Kosten ermöglicht. Die Umsetzung des Verfahrens setzt lediglich die Implementierung einer entsprechenden Software-Schnittstelle in die Konfigurationssoftware der Komponenten voraus. Dem Anlagen- oder Maschinenbauer stehen dann alle nur denkbaren Möglichkeiten zur Verfügung - von der Unterstützung während der Anlageninstallation bis zu einer Art Konferenzschaltung mit dem Komponentenhersteller. mehr...

Steuerungen

Durch und durch PC-basierend

09.05.2001- FachartikelDie Firma Husky, einer der weltweit führenden Hersteller von Kunststoff-Spritzgussmaschinen, plant seine neue Steuerungsgeneration und setzt dabei ganzheitlich auf die Beckhoff-Produktlinie aus Industrie- PC, Feldbuskomponenten und Software. Neben der Steuerung der Maschinen über Soft-SPS und -NC für elektrische Achsen, stellten die Integration von hydraulischen Antrieben und Temperaturregelung eine zusätzliche Herausforderung dar. mehr...

- Anzeige -
CPD-Visual_CPD_TechnicalArticle

Control Panel Design

Elektrische Ausrüstung von Maschinen sicher und schnell dimensionieren

Die Planung und Realisierung industrieller Schaltschränke gestalten sich heute komplizierter denn je: Mit dem steigenden Automatisierungs- und Digitalisierungsgrad von Anlagen nimmt der Bedarf von Maschinenbauern und Betreibern an smarten Elektrifizierungslösungen zu. Hinzu kommen die Notwendigkeit, spezifische Normen für die unterschiedlichen Märkte zu erfüllen, sowie der wachsende Kosten- und Wettbewerbsdruck. Mit „Control Panel Design“ von Siemens – einer neuen Funktion im TIA Selection Tool – wird das elektrische Engineering erstmals durchgängig digital und damit deutlich effizienter.

Bussysteme + Bordnetze

Spezielles à la carte

09.05.2001- FachartikelWohl jedem ist klar, dass gefährliche Maschinenzustände Schaden an Anlagen, am Material oder gar beim Personal verursachen können. Sicherheitseinrichtungen sorgen dafür, dass dieser Fall nicht eintritt. Trotz der derzeitigen Diskussion über Sicherheits-Steuerungen und -Bussysteme werden Sicherheits-Relaisbausteine auch künftig ihre dominierende Rolle nicht verlieren, behaupten U. Bernhardt und T. Rühl. Sind sie mit Zu-satzfunktionalitäten ausgestattet wie die Relais von Elan, lassen sich hierdurch die Standzeit und Verfügbarkeit von Maschinensteuerungen steigern. mehr...

Steuerungen-Portable Industrie PCS

Hart im Nehmen

08.05.2001- FachartikelIns Seegebiet vor Cape Roberts am Fuß des Transantarktischen Gebirges ging die Reise eines deutschen Forscherteams. Extreme Temperaturen, Nässe und unsanfte Transportmittel bringen hier so manches elektronische Gerät zur Strecke, nicht jedoch den für Messzwecke mitgeführten IPC von Dolch: Er versah zuverlässig seinen Dienst bei geophysikalischen Untersuchungen in einem Container an einer Bohrplattform. mehr...

Steuerungen-Podiumsdiskussion auf der SPS/IPC/DRIVES 2000

Linux – tragfähige Automatisierungsplattform oder weicher Untergrund?

08.05.2001- FachartikelWohl kein Betriebssystem erhitzte bislang die Gemüter so wie Linux. Mittlerweile ist es allgegenwärtig: auf dem Desktop, als Server oder als Plattform für embedded Systeme. Vor allem hier wird dem freien Betriebssystem in den nächsten Jahren ein starkes Wachstumspotenzial prognostiziert. Auf der SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg diskutierte die Redaktion IEE mit Software-Experten über Chancen und Risiken des freien Betriebssystems in der Automatisierungstechnik. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Pressensteuerung mit Sicherheits-SPS und sicherem Feldbus

Gelungene Premiere bei VW

08.05.2001- FachartikelPressenstraßen sind extrem gefährlich und teuer. Hier gilt es, Menschenleben gleichermaßen zu schützen wie die Investitionen. Zudem verlangen die vielen Modellvarianten eine schnelle Umrüstung ‚on demand‘. Voraussetzung dazu sind sichere Bussysteme wie SafetyBUS p. VW reduzierte damit die Installationskosten ihrer Pressenstraße - bei höherer Flexibilität und Verfügbarkeit. Die Ergebnisse waren dabei so gut, dass man dieses Konzept künftig als internationalen Firmenstandard einsetzt. mehr...

Antriebstechnik-Automatisierung von Verpackungsmaschinen

Digitale Königswelle

07.05.2001- FachartikelTradition in Ehren.Aber vielleicht schlägt schon bald in der Verpackungsindustrie die (letzte) Stunde der Königswellen. Digital gesteuerte Maschinen mit den Servoantrieben ‚PacDrive‘ von Elau ermöglichen auch hier präzise Bewegungsfunktionen mit höherer Dynamik, mehr Flexibilität und größerer Verpackungsqualität. Qualitätssicherung, Ersatzteilbeschaffung und Service werden einfacher. Als Gesamtergebnis verbuchen E. Fertig und K. Weyer vor allem eine wesentliche Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Fortschritt ist also besser. mehr...

Steuerungen-Fertigungsautomatisierung

Durchgängige Offenheit

07.05.2001- FachartikelSteigende Variantenvielfalt und kürzere Fertigungszeiten wirken heute in vielen Branchen als Triebkräfte. So optimierte die Hörmann KG, Werne, die Produktion in ihrem Zargenwerk mit einer durchgängigen Automatisierungslösung von Beckhoff. Das offene Steuerungskonzept mit IPCs, der Automatisierungssoftware TwinCAT, Busklemmen für 1150 E/As und einem LWL-Feldbus zeigt seine Vorteile bei Kosten und Flexibilität. Dieser Einsatzfall verdeutlicht, dass PC-basierende Automatisierungskonzepte auch raue Umgebungsbedingungen meistern. mehr...

Lokale Netze-‘Switched Ethernet’-Netzwerke in der Automation

Linie, Ring oder Baum?

07.05.2001- FachartikelEthernet für die Automatisierung ist derzeit in aller Munde. Die Switch-Technologie verhindert Kollisionen auf dem Medium und sorgt für den notwendigen Determinismus. Dabei spielt die Frage, welche Topologie man einsetzt, eine wichtige Rolle. J. Jasperneite, S. Rüping und E. Vonnahme kamen bei ihren Untersuchungen mit Fast Ethernet zu dem Schluss, dass Infrastruktur-Kosten und Verkabelungsaufwand letztlich den Ausschlag geben. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Intelligente Profibus-Anschaltung für PCI-Bus

High-Speed-Master

07.05.2001- FachartikelSteuerungsaufgaben werden immer mehr auf den PC verlagert. Die Kommunikation mit dem Prozess,z.B. über Profibus-DP, stellt aber harte Anforderungen an das Zeitverhalten. Dies setzt leistungsfähige PC-Anschaltungen mit eigener CPU voraus. Entsprechend dem Trend zum PCI-Bus hat Siemens nun ihre CP-Reihe um die PCI-Anschaltungen CP5613 und CP5614 ergänzt. Funktionen wie Event-Mechanismus, FastLogic und Datenkonsistenz sollen dabei neue Maßstäbe hinsichtlich Performance, Sicherheit und Diagnose setzen. mehr...

Lokale Netze-AS-i-Master mit Ethernet-TCP/IP

Logische Schlußfolgerung

06.05.2001- FachartikelIn Hannover war es ein vieldiskutiertes und von Firmen wie Schneider electric und Hirschmann getriebenes Thema: Ethernet TCP/IP bis zum Sensor und Aktor. Direkt vor Ort zählen aber möglichst geringe Anschaltungskosten und einfache Handhabung. Diese Erfahrung haben bereits Interbus und Profibus gemacht, die nicht selten mit AS-i kombiniert werden. Dieser Logik folgend hat Bihl+Wiedemann einen AS-i-Master mit Ethernet-TCP/IP entwickelt. Zunächst mit Modbus als Anwendungsprotokoll dürfte klar sein, wer Motor dieser Entwicklung ist. mehr...

Steuerungen-Industrie-PC für CE und Embedded NT

Maßanzüge von der Stange

06.05.2001- FachartikelLetztes Jahr waren sie in Hannover noch Erlkönige: BuB-Geräte mit Windows CE. Dieses Jahr waren vielfach ausgereifte Produkte zu sehen. Und das Interesse der Branche am maßgeschneiderten Betriebssystem ist groß. Aber auch Embedded NT dürfte für viele Maschinen- und Anlagenbauer ein ebenso interessantes Betriebssystem sein, besonders wenn mehr Rechenleistung und Flexibilität gefragt sind. Schließlich fertigt die Branche praktisch Maßanzüge in Serie. Das Ziel sind höhere Verfügbarkeit bei sparsamem Umgang mit den Ressourcen. Kein Wunder, wenn Pilz Industrierechner für beide Plattformen vorhält. mehr...

Human Machine Interface-Bedienterminals und IPC

Panta Rhei

06.05.2001- Fachartikel‘Alles fließt‘ - dieses Motto gilt auch bei Sütron Electronic, Filderstadt. Hier gibt es in allen Unternehmensbereichen Veränderungen und Weiterentwicklungen: neue Hard- und Software verbessert die Bedienterminals der Reihe TesiMod, zusätzliche Features wie größere Speicher und einheitliche Steckverbinder erhöhen die Bedienfreundlichkeit der Systeme und der robuste Industrie-PC ‚Clou‘ rundet die Gerätepalette nach oben ab. Nicht zuletzt vollzog sich auch in der Geschäftsleitung ein Generationswechsel. mehr...

Steuerungen-Kleinsteuerungen

Programmatischer Lückenschluß

06.05.2001- FachartikelViele Praktiker kennen die Situation: Während Zähler und Relais komplexeren Anforderungen oftmals nicht genügen, sind Kompakt-SPS für Kleinanwendungen häufig überdimensioniert. Als logische Konsequenz entwickelte Mitsubishi Electric die Kleinsteuerung Alpha. Sie schließt die Produktlücke zwischen den Komponenten und der traditionellen SPS. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Sicherheitsgerichtete Vernetzung

Interbus goes Safety

05.05.2001- FachartikelEs gibt keine bekannte Busorganisation, die nicht an der Integration sicherheitsrelevanter Datenkommunikation arbeitet. So auch der Interbus Club und Phoenix Contact, die mit Interbus Safety eine kompatible Erweiterung des Standard-Interbus vorstellen. Mit zwei Ansätzen ermöglicht es den Aufbau heterogener Strukturen, d.h. sichere und nicht-sichere Teilnehmer können an einem Busstrang betrieben werden. Derzeit arbeitet die Safecom-Nutzergruppe an der Definition des praxisgerechten Profils, das nach seiner Fertigstellung und Abnahme offengelegt wird. mehr...

Bussysteme + Bordnetze-Sicherheitsgerichtete Vernetzung

Autark gegen hybrid

05.05.2001- FachartikelKaum ein anderes Thema beherrscht derzeit die Gremien der Sicherheits- und Anlagentechnik mehr, als die sicherheitsgerichtete Vernetzung mit Feldbussen - zumal teilweise recht kontrovers über die Konzeption und Ausrichtung sicherer Feldbussysteme diskutiert wird. Einige Nutzergruppen wollen die sichere Kommunikation zusammen mit der betriebsmäßigen über ein Kabel realisieren (Hybride). Gute Gründe sprechen für ein autarkes Sicherheitsgerichtetes Bussystem, vor allem bezogen auf Reaktionszeiten und Verfügbarkeit des Gesamtsystems, so Dr. H. Fritzsche von Pilz. mehr...

Bussysteme + Bordnetze

Perspektiven für die Zukunft

05.05.2001- FachartikelDie Verbindung von Feldbussegmenten über eine Funkstrecke wäre bei Anlagen mit mobilen Teileinheiten ideal. Doch wie sicher ist eine solche Verbindung in der Praxis? Hierzu brachte ein Projekt in einer Rauchgasentschwefelungsanlage greifbare Ergebnisse, wo ein Räumgerät in einer Halle Kalk auslagert. Parallel zu einem über Schleppkabel geführten Interbus zum Räumgerät wurde eine Funkstrecke zur Übertragung der Bussignale aufgebaut. mehr...

Lokale Netze

Standfest durch drei tragende Säulen

05.05.2001- FachartikelVerteilte Automatisierungssysteme werden als Weg gepriesen, mit dem sich Engineering-Kosten senken lassen. Auch wenn an der Richtigkeit dieses Wegs keiner zweifelt, zur erfolgreichen Umsetzung fehlt bislang eine geeignete Kommunikationsplattform. IDA bietet mit dem Ansatz, eine offene Automatisierungsarchitektur für verteilte Systeme zu spezifizieren, deshalb eine echte Perspektive. Sie basiert auf den drei Säulen Ethernet, verteilte Intelligenz und Web-/ Internet-Technologie. mehr...

Wechselrichter

Kein Freibrief mehr für ´Professionelle Geräte´

05.05.2001- FachartikelDie Norm EN61000-3-2 setzt ab nächstes Jahr Grenzwerte für Oberschwingungsströme, die für alle Geräte mit einem Eingangsstrom unter 16 A bei Anschluss ans öffentliche Netz gelten. Elektrische Antriebe schlüpften bisher zwar noch als professionelle Geräte durch die Maschen dieser Norm, der ‘Nachschuss‘ ist aber schon geplant: Eine weitere Norm soll in Bälde die Oberschwingungsströme auch für professionelle Geräte und Geräte mit einem Eingangsstrom über 16 A begrenzen. mehr...

Bussysteme + Bordnetze

Weg ins offene Fahrwasser

05.05.2001- FachartikelRäumlich weit verteilte Elektronik und Steuerungstechnik schafft Voraussetzungen, unter denen die Feldbus-Technologie ihre Vorteile ausspielen kann. Was aber, wenn eine nicht feldbustaugliche SPS Usus ist? Durch Entwicklung einer eigenen Anschaltbaugruppe als Schlüsselkomponente schaffte sich ein Hersteller von Baumaschinen mit Hilfe von Phoenix Contact die Voraussetzungen, um durch den Interbus von proprietärer Technik ins offene Fahrwasser zu gelangen. mehr...

Loader-Icon