Anzeige

Mobilfunk

Bild 1: Die 5G-Technik wird "Dinge" mit "Diensten" verbinden. Dienste sind vorwiegend in der Cloud angesiedelt, während sich die Dinge eher bei Konsumenten und Unternehmen befinden.
Mobilfunk-Besonderheiten, Taktung, Transceiver, Stromversorgung

Technologien und Hardware ebnen den Weg zur 5G-Welt

20.05.2019- FachartikelWährend das 5G-Deployment weltweit Fahrt aufnimmt und geringe Latenz, höhere Datenraten, geringen Stromverbrauch und Zunahme der Verbindungen verspricht, bereiten Hardwarehersteller und Ingenieure ihre Portfolios für 2020 und die Jahre danach vor. mehr...

Embedded Flash Drive von Western Digital
Mobilfunk-Mobile 5G-Geräte

EFD von Western Digital soll Smartphones für 5G vorbereiten

05.03.2019- NewsEin neues Embedded-Flash-Drive (EFD) der Western Digital Corporation soll Smartphone-Nutzer in die Lage versetzen, 5G-Anwendungen on-demand zu nutzen. Die neue I-Nand Smart SLC-Generation bietet eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 750 MB/s. mehr...

Anzeige
Bild 1: Während den Wettkämpfen der Olympischen Spielen in Korea trugen die Skifahrer GNSS-Empfänger am Körper, welche ihre jeweilige Strecken-Position im Rennen mittels 5G-Technologie an die Server übermittelten.
Mobilfunk-Schlüsselfaktoren Latenz und Energieverbrauch

Welchen Nutzen 5G bei Automatisierung und Robotersteuerung bietet

29.01.2019- FachartikelMit ihrem deterministischen Ansatz und stark reduziertem Energieverbrauch kann die 5G-Technologie der Industrie in Zukunft viele Vorteile bringen. Bereits bei den Olympischen Winterspielen in Korea übertrugen auf dem 5G-Mobilfunkstandard basierende drahtlose Netzwerke Daten in Echtzeit und zeigten das Potenzial der Technologie. mehr...

SLM 97 Chip im WLCSP-Gehäuse von Infineon.
Mobilfunk-Nur 2,5 mm x 2,7 mm klein

Infineon bietet eSim für die Industrie an

16.01.2019- ProduktberichtDas Unternehmen ist der erste Halbleiterhersteller, der eine embedded SIM für industrielle Anwendungen offeriert. Diese soll ein flexibleres Design von Geräten ermöglichen. mehr...

"Auch 5G muss zuerst einen Reifegrad erreichen", Thomas Schildknecht, CEO Schildknecht AG
SPS IPC Drives 2018-5G – Wunsch und Wirklichkeit

Kommentar von Thomas Schildknecht

22.11.2018- KommentarIm vom BMBF geförderten Forschungsprojekt 5G diskutiere ich mit Partnerfirmen aus der Industrie und der begleitenden Forschung über 5G Usecases. Es herrscht Konsens, dass Industrie 4.0 und Industrial IoT enorm von dieser neuen Technologie profitieren könnten. In der Presse werden für 5G als nächste Mobilfunkgeneration schon diverse technische Eigenschaften kolportiert, etwa Latenzzeiten von 1 ms oder von den Mobilfunkprovidern sehr hohe Zuverlässigkeitskennzahlen von 99,999%. mehr...

Cityscape connected line, technology concept, internet of things
Mobilfunk-Low Power Wide Area

Funktechnologien für vernetzte Städte

28.09.2018- FachartikelDie Einbindung von Geräten ins Internet der Dinge erfordert Lösungen, für die sich bestehende Mobilfunknetze wenig eignen. Die Gründe: mangelnde Abdeckung in der Fläche, zu geringe Akkulaufzeiten und hohe Gerätekosten. LPWA-Technologien wie Narrowband-IoT könnten die Lücke schließen. mehr...

Bild 1:
Automotive-Sicherheitszertifikate für die Fahrzeugkommunikation

V2X-Technologie für vernetzte Fahrzeuge gewinnt an Fahrt

20.08.2018- FachartikelIm Kommunikationsverbund können Fahrzeuge den Erfassungsbereich der vor ihnen liegenden Strecke deutlich erweitern und damit Gefahrensituationen entschärfen. Green Hills erläutert Sicherheitsmechanismen für die drahtlose Kommunikation und unterstützt Entwickler bei der Fahrzeugvernetzung mit Test- und Produktionszertifikaten. mehr...

Sigfox
Wireless-Auswahlkriterien für die Datenanbindung

Vom Sensor in die Cloud

18.04.2018- FachartikelM2M, IoT, oder Industrie 4.0 sind in aller Munde. Mit Blick auf die Milliarden vernetzter Geräte, die bis Ende der Dekade unser Leben begleiten und erleichtern sollen, muß sich jeder Entwickler oder Konzeptverantwortliche die Frage nach der richtigen Verbindungstechnik stellen, um die gewünschte Konnektivität herzustellen. mehr...

Bild 1: Im IoT-Netzwerk kommunizieren Geräte über verschiedenste Funkprotokolle in einem weiten Frequenzbereich.
Wireless-Netzwerkarchitektur fürs IoT aufrüsten

Vorteile der Multiprotokoll-Multiband-Konnektivität im Internet der Dinge

12.03.2018- FachartikelDie Multiprotokoll-Technologie vereinfacht die Einbindung neuer drahtloser IoT-Geräte in ein historisch gewachsenes Netzwerk. Hochintegrierte SoC-Bausteine bewältigen dabei die Kommunikation über verschiedenste Funkprotokolle in einem weiten Frequenzbereich – und halten gleichzeitig die Kosten und Komplexität des Systems in einem sinnvollen Rahmen. mehr...

Bild 2: Digi-Key
Mikrocontroller, CPU+DSP-Sichere IoT-Kommunikation mit einem einzigen Chip

Kryptographie-Controller löst Sicherheitsprobleme auf der Transportschicht

08.03.2018- FachartikelAngesichts immer ausgefeilterer Sicherheitsbedrohungen erweist sich die Fähigkeit zur Durchführung der Authentifizierung und sicheren Kommunikation als entscheidene Anforderung an IoT-Komponenten. Damit reduzierte Kosten und verkürzte Entwicklungszeiten nicht zu Lasten der sicheren Kommunikation zwischen IoT-Geräten gehen, können Entwickler umfassende Sicherheitsfunktionen mit einem einzigen Kryptographie-Controller wie dem MAXQ1061 in ihre Designs implementieren. mehr...

Sigfox-World-IoT-Expo
Mobilfunk-Sigfox-World-IoT-Expo

LP-WAN für Milliarden kleiner IoT-Geräte

02.02.2018- FachartikelDie erste repräsentative Kongressausstellung rund um das Low Power Wide-Area-Netzwerk Sigfox (LPWAN), das sich derzeit weltweit im Aufbau befindet, fand in Prag statt. Über 400 Geschäftspartner und 1000 weitere Fachbesucher versprühten Aufbruchsstimmung und Start-up-Euphorie. mehr...

Auf Basis der 5G-Mobilfunktechnik wird in dem Projekt Tacnet 4.0 das sogenannte ‚taktile Internet‘ für die Digitalisierung von Produktion und Robotik weiterentwickelt. Im Bild die Internet-Startseite von Tacnet 4.0.
Industrie 4.0-5G-Mobilfunk / Tacnet 4.0

Deutsches Konsortium entwickelt Standards für 5G-Mobilfunk

22.12.2017- News14 deutsche Unternehmen und Organisationen haben sich im Projekt ‚Tacnet 4.0 - Tactile Internet‘ zusammengeschlossen, um ein einheitliches Kommunkationsystem für den 5G-Mobilfunk mit Industrie-4.0-Anwendungen in Echtzeit zu entwickeln. Den ersten Projekt-Meilenstein haben sie jetzt abgeschlossen: die Analyse der Anwendungsfälle und Industrieanforderungen. mehr...

6G
Mobilfunk-EU-Projekt Terranova

Fraunhofer-Gesellschaft forscht zu Mobilfunkstandard 6G

14.11.2017- NewsWährend der Mobilfunkstandard 5G noch in den Startlöchern steht, nehmen Wissenschaftler der Fraunhofer-Gesellschaft bereits 6G in den Fokus: Im Rahmen des EU-Projekts Terranova arbeiten sie unter anderem daran, Terahertz-Funklösungen in Glasfasernetze mit hohen Datenraten einzubetten. mehr...

Heracles
Mobilfunk-Vielseitig wie Herakles

2G-Prepaid-Modul für schnelle IoT-Produktentwicklung

09.11.2017- FachartikelDer Sage nach hat der griechische Halbgott Herakles gleich zwölf schier unlösbare Aufgaben bewältigt. In der Realität sind die Anwendungen für das Mobilfunkmodul „Heracles“ nicht ganz so fordernd, aber ähnlich vielseitig. Ob Güter- und Asset-Tracking, Location-Tracking oder auch medizinische Überwachung: EBVs smartes 2G-Modul stellt die jeweils erforderliche Konnektivität bereit – ganz ohne komplizierte Payment- und Produktionsprozesse. mehr...

Starter-Kit
Mobilfunk-IoT-Starter-Kit setzt auf MQTT-Messaging

GSM-Konnektivität ohne Mobilfunkverbindung

19.10.2017- ProduktberichtDas Starter-Kit von Thingstream basiert auf GSM-Konnektivität ohne dabei auf SMS oder eine Mobilfunk-Datenverbindung angewiesen zu sein. Die Technologie von Thingstream ermöglicht es Endgeräten sich mit praktisch jedem GSM-Netz weltweit zu verbinden. Die Kommunikation zu verschiedenen Anwendungen erfolgt dabei dann über MQTT-Messaging (Message Queue Telemetry Transport). mehr...

EBVchips_Heracles_Motive
Mobilfunk-Den Verwaltungsaufwand auf die Hörner nehmen

Konnektivitätsmodul mit Pre-Paid-Datenpaket

27.09.2017- NewsDie Bauteile von EBV ermöglichen eine Anbindung an das europäische Mobilfunknetz von Orange und ermöglichen eine M2M-Verbindung, beispielsweise in IoT-Anwendungen. Orange garantiert eine Laufzeit des Datenplans bis 2025. Entwickler sollen damit ihren Verwaltungsaufwand verringern können. mehr...

Mehrstrahlantennen
Mobilfunk-Beginn einer Kapazitätsrevolution

Mehrstrahlantennen

19.09.2017- FachartikelMobilfunkbetreiber stehen vor einer großen Herausforderung, um die Kapazitätsnachfrage in Gegenden mit hoher Datendichte zu erfüllen. Mehrstrahlantennen (multi beam antennas) sind eine Möglichkeit, die Kapazität innerhalb einer einzelnen Funkzelle zu erhöhen und gleichzeitig die Träger-Aggregation zu unterstützen. mehr...

EES hat eine Verschlüsselungsfunktion für den Datenfunk bei Fernwirksystemen entwickelt.   EES Elektra Elektronik Störcontroller
Mobilfunk-Datenkommunikation

Datenverschlüsselung für Fernwirksysteme via Funk

23.08.2017- ProduktberichtZur Absicherung der Datenkommunikation per Funk bei Fernwirksystemen bietet Elektra Elektronik Störcontroller (EES) eine integrierte Verschlüsselung für die Übertragung der Daten zwischen den einzelnen Stationen an. mehr...

Das LTE-Cat-M1/NB1-Modul Sara-R410M-02B von U-Blox.
Mobilfunk-IoT- und M2M-Verbindungen über 4G-Netze

International einsetzbares LTE-CAT-M1/NB1-Modul

12.07.2017- ProduktberichtDen automatischen Aufbau von IoT- und M2M-Verbindungen über 4G-Netze in allen Regionen der Welt ermöglicht das neue bei SE Spezial-Electronic erhältliche LTE-Cat-M1/NB1-Multimode-Modul Sara-R410M-02B von U-Blox. mehr...

Die Installation der Messsoftwarepakete für 5G setzt den hohen Dynamikbereich und die Ebenheit des Hochleistungs-Signalanalysator MS2850A wirksam ein.
Mobilfunk-Zum Messen von 5G- und Breitband-Signalen

Hochleistungs-Signalanalysator-Lösung

11.07.2017- ProduktberichtDer Signalanalysator MS2850A von Anritsu bietet 1 GHz-Analysebandbreite und zeitgleiche Multi-Carrier-Messungen. mehr...

Seite 1 von 19123...10...Letzte »
Loader-Icon