Die Nachfrage nach komplexen, hochpräzisen Druckwerkzeugen für die Elektronikfertigung, Medizintechnik und Sensortechnik nimmt stetig zu. Im Bereich Bauteilbestückung erhöhen sich die Anforderungen aufgrund der fortschreitenden Bauteilminiaturisierung, des größeren Bauteilspektrums und der höheren Genauigkeits- und Zuverlässigkeitsanforderungen. Darüber hinaus steigt die Nachfrage nach Nachverfolgbarkeit (Traceability) und Dokumentation zur Qualitätsprüfung.

Um auch weiterhin Qualitäts- und Lieferzeitanforderungen gerecht werden zu können, erweitert Christian Koenen seine Fertigungskapazitäten

Um auch weiterhin Qualitäts- und Lieferzeitanforderungen gerecht werden zu können, erweitert Christian Koenen seine Fertigungskapazitäten Christian-Koenen

„Damit wir auch zukünftig den steigenden Qualitäts- und Lieferzeitanforderungen unserer Kunden gerecht werden können, haben wir in beiden Standorten Ottobrunn und Györ unsere Fertigungskapazitäten erweitert.“ so Michael Brianda, Geschäftsführer der Christian Koenen Gruppe. Kürzlich wurden neue Beschriftungslaser für die Aufbringung von Gravuren und Barcodes sowie Fertigungsmaschinen zur Herstellung von 3D und Stufenschablonen in Ottobrunn und Györ installiert.

„Unsere Kunden weltweit vertrauen auf die kompetente Beratung unseres Teams, die hohe Präzision und Qualität unserer Produkte, sowie die kurzen Lieferzeiten.“ so Michael Brianda. „Wir haben durch strategische Investitionen unsere Liefersicherheit durch erweiterte Redundanz zwischen den Produktionsstätten an den Standorten Ottobrunn und Györ wesentlich verbessert.“