Nun hat sich Doremi Labs, Hersteller von Video-Recordern mit Festplatte und Video-Servern für professionelle Video- und Audio-Märkte, hat sich für den Einsatz des JPEG2000-Komprimierungschips ADV202 in seinen Digitalkino-Mastering-Systemen und Playback-Servern entschieden. Doremi Labs gehört zu den Vorreitern bei dieser richtungsweisenden Technologie. Der Digitalkino-Server DCP-2000 und die digitale Mastering-Station DMS-2000 von Doremi Labs sind die ersten kommerziell verfügbaren Geräte, die das Verschlüsseln und das Abspielen digitaler Filme mit bis zu 250Mbit/s ermöglichen und somit den für die DCI-JPEG2000 Bildqualitätsstandards erforderlichen Durchsatz bieten. Die Digitalkino-Server DCP-2000 sind bereits in über 500 Kinos in USA installiert und spielen DCI-Filme (Digital Cinema Initiatives) wie z.B. “Da Vinci Code” und “Ice Age II” ab. Jeden Monat werden Hunderte neuer Server eingerichtet.
Das DCI Standardisierungs-Konsortium, dem sieben bedeutende Filmstudios ? Disney, Fox, MGM, Paramount, Sony Pictures Entertainment, Universal und Warner Bros. Studios ? angehören, hat sich bereits 2004 für JPEG2000 als Standardformat zur Bereitstellung aller Digitalfilme entschieden. Analog Devices bietet als einziger Halbleiterhersteller einen Hochleistungs-JPEG2000-Komprimierungschip an, der die hohen technischen Leistungsanforderungen von DCI-JPEG2000 erfüllt. Der Video-Komprimierungschip ADV202 bietet High-Definition Bildqualität in Echtzeit und ermöglicht zugleich eine einzigartig hohe Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Bereitstellung von Filmen.
Distributionshäuser für Filme profitieren von Systemen, die nach JPEG2000 standardisiert sind, da sich mit solchen Geräten Filme schnell und einfach in das DCI-Format umwandeln und in kürzester Zeit an Digitalkinos verteilen lassen. Darüber hinaus lassen sich digital aufbereitete Bilder ohne die üblichen Verschleißerscheinungen bei herkömmlichen Filmen beliebig oft und in gleich bleibender Qualität betrachten. Die Mehrzahl der Filme, die im Digitalformat DCI-JPEG2000 auf den Markt gebracht wurden, wurden mit der Mastering-Station DMS-2000 von Doremi aufbereitet.
Seit 1996 ist Analog Devices Vorreiter bei der Entwicklung der Wavelet-basierten Video-Komprimierung, der technologischen Grundlage von JPEG 2000. Die Einchip-Lösung ADV202 von Analog Devices nutzt die patentierte SURF Wavelet-Technologie (Spatial Ultra-Efficient Recursive Filtering) des Unternehmens, die die Komprimierung und Dekomprimierung qualitativ hochwertiger bewegter Bilder und Standbilder in Echtzeit ermöglicht. In Verbindung mit einer flexiblen Schnittstelle arbeitet der ADV202 mit mehreren Video- und Bildformaten zusammen. Das Bauteil ist im kompakten, 12mm x 12mm oder 13mm x 13mm großen BGA-Gehäuse (Ball Grid-Array) lieferbar. Außer in digitalen Kinosystemen wird der ADV202 in Überwachungs- und Übertragungssystemen sowie in anderen professionellen Systemen eingesetzt und bildet die Basis für JPEG2000-Leistung.

Analog Devices
Tel. (+49 89) 76903-0